Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Berlin

AfD-Chef Meuthen: Rente wird Wahlkampfthema

Die AfD will im Bundestagswahlkampf «patriotisch» auftreten, aber auf nationalistische Töne verzichten.

08.11.2016

Von dpa

Jörg Meuthen (AfD). Foto: Britta Pedersen dpa

Berlin. «Nationalismus hat für mich immer etwas zu tun mit der Abwertung des Anderen - das halte ich für grundfalsch, das darf es nicht sein», sagte der Parteivorsitzende Jörg Meuthen der Deutschen Presse-Agentur.

Ansonsten wolle die Partei flexibel und kurzfristig reagieren. «Die Themen für den Bundestagswahlkampf können wir jetzt noch nicht abschließend benennen. Wenn es zum Beispiel im Juni, Gott bewahre, einen Terroranschlag geben sollte, müssten wir selbstverständlich auch darauf reagieren», sagte Meuthen, der selbst nicht für den Bundestag kandidieren will.

Er wolle bei seinen Parteikollegen dafür werben, mit einem Vorschlag für einen «Systemwechsel in der Rentenversicherung» in den Wahlkampf zu gehen, fügte er hinzu. Er persönlich sei für eine Abkehr von der gesetzlichen Rentenversicherung hin zu einer «staatlich erzwungenen privaten Vorsorge».

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 07:32 Uhr
Aktualisiert:
8. November 2016, 05:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. November 2016, 05:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen