Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidenheim an der Brenz

AfD-Parteitag beschließt Mandatsträgerabgabe: Neue Satzung

Die AfD in Baden-Württemberg hat für ihre Abgeordneten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene eine Mandatsträgerabgabe beschlossen.

18.03.2018

Von dpa/lsw

Parteimitglieder der AfD stimmen über eine Satzungsänderung ab. Foto: Christoph Schmidt dpa/lsw

Heidenheim an der Brenz. Fällig werde nun ein Betrag von sechs Prozent der Abgeordnetendiäten, teilte die AfD am Sonntag auf ihrem Parteitag in Heidenheim an der Brenz mit. Die Entscheidung ist Teil einer neuen Satzung, die sich der Landesverband nach zweitägiger Diskussion gab.

Die erneuerte Satzung sei mit mehr als 90 Prozent der rund 200 Delegiertenstimmen angenommen worden, sagte ein Sprecher. Das Regelwerk solle helfen, die wachsende Partei auch bis in kleinere Orte hinein organisatorisch und politisch besser aufzustellen. «Das dient einer konsequenten Weiterentwicklung unserer Parteiarbeit», sagte Landesvorstandsmitglied Thilo Rieger. Die neue Satzung werde kommende Woche veröffentlicht.

Zu Beginn des Parteitags am Samstag hatten Hunderte Menschen gegen die AfD demonstriert. Die Polizei war mit mehr als 100 Kräften im Einsatz. Das Congress Centrum war auch mit Metall-Absperrungen vor gewaltbereiten Protestierern gesichert. Es gab laut Polizei keine ernsten Zwischenfälle.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2018, 17:17 Uhr
Aktualisiert:
18. März 2018, 17:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. März 2018, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen