Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nürtingen

AfD-Parteitreffen: Ausschluss der Öffentlichkeit?

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen will die AfD die Nominierung ihrer Kandidaten für die Bundestagswahl heute fortsetzen.

21.01.2017
  • dpa/lsw

Nürtingen. Es soll mehrere Gegendemonstrationen geben.

Ob die Medien beim Parteitreffen in Nürtingen (Kreis Esslingen) zugelassen sind, ist noch ungewiss. Die Parteimitglieder müssen darüber abstimmen. Da auch der Parteitag in Kehl Ende vergangenen Jahres die Journalisten verbannt hatte, ist mit einem ähnlichen Votum zu rechnen. Damals waren erst 9 von 38 Plätzen auf der Landesliste für die Wahl am 24. September vergeben worden, so dass die Zusammenkunft in Nürtingen nötig wurde.

Die Stadt hat aus Sicherheitsgründen einige Straßen zwischen Samstagfrüh und Sonntagabend gesperrt. Bei der Stadt wurden mehrere Gegendemonstrationen angemeldet. Ein Aktionsbündnis „Nürtingen ist bunt“ plant eine Kundgebung. Die Teilnehmer dreier weiterer Kundgebungen formieren sich zu einem Marsch durch die Nürtinger Innenstadt. Die Polizei stellt sich auf einen Großeinsatz ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.01.2017, 08:25 Uhr | geändert: 21.01.2017, 08:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball