Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Waiblingen

AfD startet Parteitag mit Seitenhieben gegen Grüne und CDU

Begleitet von Protesten hat die AfD am Samstag ihren Landesparteitag in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) begonnen.

23.04.2016
  • dpa/lsw

Waiblingen. Vor dem Versammlungslokal demonstrierten etwa 200 Menschen friedlich gegen einen «Rechtsruck in Deutschland», gegen Rassismus und Hetze gegen Flüchtlinge. Der AfD-Landesvize Bernd Grimmer bezeichnete die geplante grün-schwarze Koalition indes als Katastrophe für Baden-Württemberg. Mit dem Segen der CDU versuchten die «durchmarschierten 68er» bei den Grünen «Frühsexualisierung, Genderwahn, Regelungswut» durchzusetzen, sagte er.

Die rechtskonservative AfD erhielt bei der Landtagswahl am 13. März 15,1 Prozent der Stimmen. Mit 23 Abgeordneten ist sie drittstärkste Kraft im Parlament noch vor der SPD. Mehrere Redner betonten, dass ihre Partei den Anspruch habe, zur neuen Volkspartei zu werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.04.2016, 09:32 Uhr | geändert: 23.04.2016, 13:15 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball