Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Durchsuchung am Tübinger Max-Planck-Institut

Affenversuche: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Unterlagen

Etwa zehn Polizisten und ein Staatsanwalt durchsuchten am Dienstag das Tübinger Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik. Sie ermitteln wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

29.01.2015

Von job

Tübingen/München. Am Dienstagvormittag rückten Polizeibeamte des Fachbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen und ein Staatsanwalt beim Max-Planck-Instituts für Biologische Kybernetik (MPI) an. In der Tasche hatten sie einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Sie beschlagnahmten Unterlagen und umfangreiches Videomaterial.Bereits nach der Ausstrahlung des „Stern-TV“-Berichts...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2015, 18:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Januar 2015, 18:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Januar 2015, 18:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen