Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Querpass

Albtraum der Moderatoren

Für die Schotten hätte es auch schlimmer kommen können. Die walisische Ortschaft Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch hat zum Glück nur etwas mehr als 3000 Einwohner und ist damit weit davon entfernt, im internationalen Sport eine Rolle zu spielen. Sollte es eines fernen Tages doch einmal so weit kommen, werden die Sportkommentatoren und Stadionsprecher dieser Welt vor dem Gastspiel von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch ein paar schlaflose Nächte haben.

21.10.2016

Von SEBASTIAN SCHMID

über die Probleme der Schotten mit einem deutschen Klub Foto: Sebastian Schmid

Ulm. Offensichtlich sind die Schotten aber bereits mit deutlich einfacheren Ortsnamen überfordert. So machte vor dem Champions-League-Gastspiel von Borussia Mönchengladbach bei Celtic Glasgow im Internet das Foto eines Schilds die Runde, auf dem eine Kneipe für die Live-Übertragung der Fußball-Partie werben wollte. Darauf sollte eigentlich der Bundesligist angekündigt werden, doch nach drei, jeweils wieder durchgestrichenen, Versuchen (Mun, Monc, Meunch) gab der Verfasser auf und kündigte kurzerhand einfach „A German Team“ an.

Die Borussia nahm die Geschichte mit Humor, twitterte selber das Foto des Schilds und änderte seinen Vereinsnamen beim eigenen englischsprachigen Twitter-Account kurzerhand in „A German Team“ um. Das verstehen sie sogar in Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen