Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlheinz Geppert führte durch die Geschichte der Alten Welt

Als einziges Gebäude den Stadtbrand überstanden

Alte Welt – was für ein merkwürdiger Name für ein Gebäude! Woher diese Bezeichnung für den Wernauer Hof in der Oberen Gasse stammen könnte, in dem sich heute das Kulturamt der Stadt befindet, erklärte Karlheinz Geppert gestern in der Reihe „Kultur am Nachmittag“.

01.04.2012
  • Ulrich Eisele

Rottenburg. Einen klitzekleinen Teil der über 700-jährigen Geschichte des ursprünglich herrschaftlichen Gebäudes hat der Kulturamtsleiter selbst miterlebt: 1984 begann er dort als erster hauptamtlicher Archivar, Ordnung in die schriftlichen Überlieferungen der Stadt Rottenburg zu bringen. Damals war die Alte Welt schon das, was sie auch heute noch ist: ein Ausweichquartier für die Stadtverwaltung, in dem neben dem Archiv das Rechnungsprüfungsamt, früher auch das Stadt- und Umweltamt untergebracht waren.

Schon damals gab es über der Durchfahrt zum Parkdeck Alte Welt die Turmstube, die dem Weingärtnerverein seit 1978 als Versammlungsraum und Besenwirtschaft dient. „Aus Dankbarkeit“, so Paul Schilling, schenkte der zum Ausklang den 40 Teilnehmer(inne)n der Führung einen guten Tropfen aus. Für den Ausbau der Turmstube habe der eigens gegründete Alte-Welt-Verein übrigens 25.000 D-Mark gesammelt, erzählte Schilling, dessen Vater die Pläne für den Umbau des Gebäudes gezeichnet hat.

Dieses wurde nämlich, bevor es 1975 von der Stadt gekauft wurde, fast 100 Jahre lang landwirtschaftlich genutzt. Besitzer war eine Familie Heim, die im Anbau mit der großen Durchfahrt zum Parkdeck Stall und Scheune hatte. Dort, wo sich heute die Turmstube befindet, wurden einst Heuballen mit dem Flaschenzug unters Dach gehievt.

Die Heims waren nicht die ersten bürgerlichen Besitzer des herrschaftlichen Hauses. Vor ihnen wohnten ein Schmied, ein Rechnungsrat und ein Bürgermeister in dem Gebäude, dessen „Formsprache“ – so Karlheinz Geppert – in wesentlichen Teilen auf einen Bau Mitte des 16. Jahrhunderts hinweist. Das heißt: Ein paar Grundmauern stammen noch aus dem 13. Jahrhundert, der Rest ist jünger.

Den Namen „Alte Welt“ leitete Karlheinz Geppert aus dem Umstand her, dass der Wernauer Hof – so seine ursprüngliche Bezeichnung – als einziges Gebäude in der Umgebung den großen Stadtbrand im Jahr 1644 überstand. Was danach ringsherum neu aufgebaut wurde, war demnach im Volksmund „Neue“, das steinerne Herrschaftshaus hingegen „Alte Welt“.

Als Teil der alten Stadtmauer gehörte der Wernauer Hof übrigens ebenso zum Befestigungsring der mittelalterlichen Stadt wie der benachbarte Rohrhalder Hof und der Bubenhof. Karlheinz Geppert führte die etwa 40 interessierten Zuhörer/innen rund um das Gebäude, hinter dem einst der Stadtgraben lag – dort, wo heute das Parkdeck ist.

Der Kulturamtsleiter wies auch auf einen Wappenstein über der kleinen Seitenpforte hin, ein sogenanntes Allianzwappen, das den damaligen Besitzer (um 1640) und seine Frau anzeigt: Hans-Martin von Wernau und Jakobea von Weichs.

Die von Wernaus hatten das Haus und weiteren Besitz in und um Rottenburg im 16. Jahrhundert von den Herren von Ehingen geerbt. Von ihnen ging das Haus später in den Besitz derer von Stauffenberg über (1669 bis 1735), deren berühmtester Spross Claus Schenk Graf von Stauffenberg das Attentat auf Adolf Hitler verübte.

Als einziges Gebäude den Stadtbrand überstanden
Rottenburg, Kultur am Nachmittag. Karlheinz Geppert (im Torbogen mit erhobener Hand) führt um die Alte Welt. Bild: Mozer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.04.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball