Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Weitingen · Zeitreise

Als es noch Tatzen und Hosenspanner gab

Weitingen hatte eines der ersten Schul- und Rathäuser sowie eines der ersten richtigen dörflichen Schulhäuser in der Umgebung. Zum Baden gab es den „Buaba-Necker“ und den „Mädles-Necker“.

17.08.2019

Von Hermann Nesch

Die römische Jahreszahl MCMXII über dem Rundbogen des Haupteingangs bezeugt es: Das stattliche Weitinger Schulhaus ist bereits 107 Jahre alt, für eine Dorfschule außergewöhnlich. Die Einweihung erfolgte am 6. November 1912. Weitingen war damals eine der ersten Dorfgemeinden der Umgebung, die ein eigenes Schulhaus hatte, so dass die Kinder nicht mehr in den damals üblichen Schul- und Rathäusern mi...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen