Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Am Flughafen fallen Parkplätze weg
Die Parkplatzsituation am Flughafen wird wegen der Arbeiten an S 21 enger. Foto: Jürgen Schmidt
Verkehr

Am Flughafen fallen Parkplätze weg

Der Bau des Filderbahnhofs für S 21 und die Anbindung an die ICE-Strecke führen zu Einschränkungen am Airport.

20.01.2017
  • JÜRGEN SCHMIDT

Leinfelden-Echterdingen. Die nächsten Jahre könnten sowohl für die Besucher wie die Betreiber des Flughafens Stuttgart anstrengend werden. Der Grund ist der Bau des neuen Filderbahnhofs und die Anbindung des Airports an die neue ICE-Strecke Stuttgart – Ulm im Zuge von S 21. Laut Flughafen-Geschäftsführer Walter Schoefer fallen dadurch fast 400 Parkplätze auf dem Areal weg.

Zuvor schon kommt dem Flughafen der Parkplatz P 40 jenseits der A 8 neben dem Bosch-Parkhaus abhanden, weil die Fläche zum Baufeld für die neue ICE-Trasse wird. Dort sollte jetzt mit Rodungen begonnen werden. Nach einer Klage der Projektgegner hat der Verwaltungsgerichtshof diese Arbeiten bis auf Weiteres untersagt.

Während der Bauarbeiten für den Fernbahnhof wird ein Teil des Parkplatzes P 7 wegfallen, der sich direkt vor den Terminals erstreckt. Menschen zum Flughafen zu bringen oder von dort abzuholen, dürfte dann etwas komplizierter werden. Schoefer erwartet aber keine grundsätzlichen Probleme, weil der Flughafen Erfahrungen mit Baustellen habe.

Wann die Bauarbeiten beginnen und ab wann Flughafenbesucher mit Einschränkungen rechnen müssen, ist noch offen. Die Bahn hat zwar 2016 mit der Vergabe der Aufträge begonnen, doch im Dezember kündigte die Schutzgemeinschaft Filder gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Fernbahnhof am Flughafen eine Klage an. Bislang war die Bahn davon ausgegangen, dass der Fernbahnhof und dessen Anbindung an die Trasse Stuttgart-Ulm 2021 fertiggestellt werden kann. Zwei Jahre später sollte der Umbau des bestehenden S-Bahnhofes und dessen Anschluss an die Gäu-Bahn abgeschlossen werden.

Zusätzlicher Bedarf an Abstellflächen für Autos gibt es am größten Flughafen im Lande aber nicht nur wegen der Bauarbeiten der Bahn. Steigende Passagierzahlen machen mehr Parkplätze erforderlich. Für 2030 werden 14,5 Millionen Fluggästen im Jahr prognostiziert. 2016 waren es 10,6 Millionen. Zwar geht Schoefer davon aus, dass sich der Anteil derer, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, im nächsten Jahrzehnt von heute 25 auf 40 Prozent erhöhen wird, dennoch würden 1500 bis 2000 zusätzliche Parkplätze benötigt.

Ein großes neues Parkhaus könnte über den S-Bahn-Gleisen am westlichen Rand des Flughafengeländes entstehen. Diese sind dort in einem Graben verlegt, um den Flächenverbrauch zu reduzieren. Die Bahn, die die Parkplätze ersetzen muss, die durch die S-21-Baurbeiten wegfallen, könnte quasi auf eigenem Grund und Boden tätig werden. Allerdings ist dieses Vorhaben in Leinfelden-Echterdingen durchaus noch umstritten. Jürgen Schmidt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball