Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Glühweinduft im Städtle

Am Freitag wird der Rottenburger Nikolausmarkt eröffnet

Wenn der Nikolaus am Wochenende mit seinem Knecht Ruprecht auf dem Marktplatz die Kinder beschenkt, ist wieder Nikolausmarkt in Rottenburg.

05.12.2012

Rottenburg. Der Nikolausmarkt beginnt am kommenden Freitag, 7. Dezember, um 14 Uhr. Weit über den Marktplatz hinweg ist dann die drei Meter hohe Weihnachtspyramide sichtbar. Der Rottenburger Maler Helmut Höfle hat das Nikolausmarkt-Motiv gestaltet.

Rund um den Tannenbaum auf dem Marktplatz ist zwischen Königstraße und Bahnhofstraße vielerlei geboten. In über 80 Holzhäusern und an Marktständen bieten Kunsthandwerker, Schulklassen, Vereine und gewerbliche Anbieter aus der Region ihre Produkte und gastronomischen Spezialitäten an. Besonders oft ist Selbstgebasteltes vertreten. Der Duft von Glühwein, Punsch und Adventsgebäck geleitet die Gäste durch die Stadt. Erstmals werden französisches Spritzgebäck und ungarischer Baumkuchen angeboten. Kirschpunsch gibt es am Stand der WTG. Dort kann man sich auch schon mal seine Lieblings-Nordmann-Tanne reservieren lassen. Alle Bäume, die während des Markts den Marktplatz zieren, werden am Sonntagabend für 20 Euro verkauft.

Festlich ist die Atmosphäre auf dem Marktplatz inmitten der dekorierten Holzhäuschen. Die Weihnachtsbäume vor der Musikbühne werden von Schulklassen und Kindergarten-Gruppen mit selbstgebasteltem Baumschmuck verziert.

Auf dem Marktplatz dreht sich ein Kinderkarussell, es gibt Kinderpunsch, heiße Schokolade, Waffeln und Selbstgebackenes. Die Kinder-Weihnachtswerkstatt hat am Samstag ab 14 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr im Foyer des Rathauses geöffnet. Gegen einen kleinen Kostenbeitrag können Kinder Weihnachtsgeschenke basteln. Eine professionelle Betreuung ist laut Stadt garantiert.

Nach der Eröffnung am Freitag um 16 Uhr mit Oberbürgermeister Stephan Neher und dem Nikolaus auf dem Marktplatz unterhalten bis Sonntagabend viele Musikgruppen aus Rottenburg und den Ortsteilen. Drehorgelspieler Hans Wetzel orgelt wieder für krebskranke Kinder. Nikolaus und Knecht Ruprecht sind an den Nachmittagen im Städtle unterwegs. Um 17.30 Uhr liest am Freitag der SWR-Moderator und Buchautor Edi Graf aus seinem neuen Buch „Weihnachda auf Schwäbisch“.

Geöffnet hat der Nikolausmarkt am Freitag von 14 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag kann man von 11 bis 20 Uhr durch die Stände bummeln. Nicht nur beim Nikolausmarkt, sondern an allen Samstag und Sonntagen im Advent parken Gäste in den Parkhäusern Schütte, Alte Welt und Museum umsonst.ST

Am Freitag wird der Rottenburger Nikolausmarkt eröffnet
Auch das Kinderkarussell dreht sich beim Rottenburger Nikolausmarkt von Freitag bis Sonntag auf dem Marktplatz. Archivbild: Mozer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball