Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Seit September wird der historische Kreissparkassen-Hauptsitz zwischen Österberg- und Doblerstraße umgebaut und renoviert

Am Lustnauer Tor wächst der Neubau im Sparkassen-Areal

Der letzte grundlegende Umbau fand Ende der 1980er Jahre statt. Seit September wird nun das stadtbildprägende Kreissparkassendomizil samt Nebengebäuden renoviert – manches wird auch um- oder gleich neu gebaut.

17.01.2015

Tübingen. 17,5 Millionen Euro investiert die Kreissparkasse (KSK) in ihren Standort Am Lustnauer Tor 3. Brandschutz, Barrierefreiheit und energetische Sanierung stehen im Vordergrund. Unterhalb des Kranauslegers ist die Bodenplatte des Neubaues an der Österbergstraße 1 bereits zu erkennen. Das Flachdachgebäude an der Doblerstraße (oberhalb der Bildmitte) wird komplett saniert und bekommt „eine ne...

68% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball