Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Hummelberg brummt

Am Samstag ist das 11. Laverda-Treffen auf dem Gelände der Firma Rebaro

Es ist wieder soweit – die Laverda-Freunde-Rohrdorf laden am Samstag, 4. September, zum 11. Laverda-Treffen auf das Gelände der Firma Rebaro im Gewerbegebiet Hummelberg beim neuen Bahnhof ein.

01.09.2010

Von Brigitte Poensgen

Eutingen. Laverda auf dem Hummelberg ? bis zu 70 Maschinen werden dieses Jahr erwartet. „Das ist eine stattliche Anzahl für so eine seltene Marke? freut sich Karl Roller, „Präse? der Laverda-Freunde-Rohrdorf. Eingeladen sind nicht nur die Laverda-Liebhaber, sondern Motorradfahrer aus Nah und Fern und alle im Gäu und Umgebung, die Interesse an Zweirädern und an den Motorrädern aus dem italienischen Breganze haben.

Als Ende der 80er Jahre die Werkstore dort für immer geschlossen wurde, formierte sich eine kleine, aber weltweite Fan-Gemeinde, die seitdem dem Mythos „Laverda? Leben einhaucht und die Maschinen hegt und pflegt.

Das Laverda-Treffen ist deshalb jedes Jahr eine spannende Geschichte ? wer kommt von woher, wer hat etwas besonders zu erzählen, wie war die Anfahrt über hunderte von Kilometern und welche Maschinen sind zu sehen. Die ganze Produkt-Palette von 100 bis 1200 Kubikzentimeter erwarten die Laverda-Freunde am Samstag, und es soll auch die Seconi-Laverda kommen, von der nur drei Stück gebaut wurden.

Bei den Laverda-Treffen stehen Erfahrungsaustausch und die schwierige Ersatzteilbeschaffung im Mittelpunkt der Fahrergespräche. Rar sind die in Kleinserien gefertigten Nachbauteile oder die wenigen Originalteile, die noch im Umlauf sind.

Die Laverda-Freunde-Rohrdorf zählen mittlerweile 13 aktive und 5 passive Mitglieder und haben beim Laverda-Treffen eine starke Frauen-Mannschaft und viele freiwillige Helfer im Rücken. Aus diesem Miteinander ist eine familiäre Atmosphäre entstanden, mit viel Zeit für die interessierten Gäste und die wichtigen „Benzingespräche? rund um die Laverdas.

Wenn es dann am Samstag zwischen 17 und 17.30 Uhr beim Eutinger Hummelberg brummt, dann ist da der unvergleichliche Sound von all den Laverdas zu hören, die gemeinsam zu einer kurzen Tour aufbrechen. Für das liebliche Wohl ist natürlich den ganzen Tag über gesorgt und ab 20 Uhr sorgt Tom Murray für den musikalischen Sound. Auch hierzu ist die Bevölkerung eingeladen.

Die Laverda-Fans pilgern am Samstag wieder auf das Gelände der Firma Rebaro.Archivbild

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
1. September 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. September 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen