Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburg

Am Sonntag ist wieder Ommzug

Mehr als 3500 Hästräger haben sich zum Ommzug am Sonntag angemeldet, rund 30 Kapellen sorgen für Musik. Beginn ist um 13.30 Uhr

11.02.2010

Rottenburg. An die zweieinhalb Stunden dauert der Ommzug durch die Stadt. Die Zahl der Fasnets-Fans, die das Spektakel mit den Rottenburger Stadthexen und Ahlanden, Pompele und Laufnarren sowie zig Laufgruppen und Gastzünften miterleben wollen, hängt vom Wetter ab: Vergangenes Jahr – es regnete – fanden rund 30 000 Besucher den Weg an die Ommzugsstrecke. 2008 zählte die Narrenzunft etwa 45 000 Gäste.

Die Platzwahl ist Geschmackssache, Verpflegungsstände gibt es in regelmäßigen Abständen überall. Wer den Ahlandtanz um 13.30 Uhr sehen möchte, muss sich aber ein Plätzchen auf dem Marktplatz sichern. Die emaillierten Abzeichen, die zugleich als Ommzugs-Eintrittskarte gelten, kosten 3,50 Euro.

Schon heute Mittag beginnt die Straßenfasnet, und um 19 Uhr verkündet Gräfin Mechthild auf dem Rottenburger Marktplatz die Narrenfreiheit. Im Anschluss ist, wie immer am Schmotzigen Dausteg, der Hexen- und der Ahlandtanz.

Am Samstag ist um 13.30 Uhr Narrenmesse in der St. Moriz-Kirche, und danach stürzt sich das Fasnetsvolk in die zweite Straßenfasnet. Der spontane Spaß unter freiem Himmel ist kostenlos, gute Laune und eine Kostümierung sollten mitgebracht werden.

ing

Ein Video davon gibt es am Sonntagabend.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.02.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball