Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Von tschechischen und italienischen Nächten

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula

Wiederum zehn klassische Konzerte sind in der Wintersaison im Tübinger Festsaal veranschlagt, wiederum organisiert vom Kulturreferat der Uni.

07.11.2014
  • wit

Tübingen. Seit 63 Jahren kümmert sich das von Helmut Calgéer gegründete Kulturreferat um diesen Teil des Konzertlebens, seit 55 Jahren in enger Zusammenarbeit mit der Museumsgesellschaft als Hauptgeldgeberin. Und seither gibt e die Abonnementkonzerte im Festsaal.

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Der Hitchcock der Tasten? Arcadi Volodos am Arbeitsgerät.

Als 1978 der Allgemeine Student-Ausschuss (AStA) aufgelöst wurde, fiel das Kulturreferat direkt an die Uni. Seither besteht die enge – und fürs Tübinger Konzertangebot äußerst fruchtbare – Zusammenarbeit zwischen Stadt Tübingen, Universität Tübingen und Museumsgesellschaft. 2002 folgte Audi A. Emilsson, der Calgéer drei Jahre zuvor bereits als Chef des Tübinger Kammerorchesters abgelöst hatte, seinem Mentor auch als Leiter des Kulturreferats nach.

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Der Eindruck täuscht. So leer wie hier sind die Stuhlreihen im Konzertsaal-Parkett bei einem wie Grigory Sokolov sonst nie und nimmer. Der russische Tastenstar mit exzellenter Anschlagskultur ist ein Magnet der Publikumsgunst.Agenturbilder

Der Isländer Emilsson, der im Unterschied zum Vorgänger auch immer wieder Gastdirigate oder weitere Verpflichtungen in aller Welt pflegte, baute vor allem die „tschechische Connection“ nach Tübingen konsequent aus. Das war und ist auch dem schmalen Programm-Salär geschuldet, mit dem das Kulturreferat auf dem Klassikmarkt operieren darf.

So betrachtet ist es beachtlich, was auch in diesem Winter wieder auf die Beine gestellt wird, Hier ein erster kurzer Überblick über die Saison, die an diesem Samstag mit dem Auftritt der Belgrader Philharmonie beginnt (siehe den Extra-Hinweis unten ).

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Mademoiselle Cello: Sol Gabetta kommt im Februar nach Tübingen.

Nach dem Auftakt am 8. November folgt als nächstes am Donnerstag, 27. November ein Tschechischer Abend mit dem Sinfonieorchester Karlsbad unter der Leitung von Jan Talich. Nach Prokofjews „Klassischer Sinfonie“ Nr. 1 D-Dur op. 25 spielt Tomáš Strašil den Solopart von Tschaikowskis Rokoko-Variationen für Cello und Orchester A-Dur op.33. Den Abend beschließt Mendelssohns„Italienische Sinfonie“ Nr. 4 A-Dur op. 90.

Bereits am Montag, 8. Dezember ist im Festsaal ein Weihnachtskonzert mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim. Gudni A. Emilsson dirigiert Werke von Corelli, Mendelssohn (das Violinkonzert, bearbeitet für Trompete mit dem Solisten Sergei Nakariakov), Rossini und Bellini/Arban.

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Seit 1993 Solohornist der Berliner Philharmoniker: Stefan Dohr.

Im neuen Jahr darf man sich, wie der Name schon sagt, auf das Neujahrskonzert am 11. Januar freuen. Tomáš Brauner dirigiert das Sinfonieorchester des Nationaltheaters Prag es erklingen Smetanas schmissige Ouvertüre zur„Verkauften Braut“, das 2. Hornkonzert von Richard Strauss (Solist: Stefan Dohr ) und Tschaikowskis „Schwanen see“- Suite.

Ein „Italienischer Abend“ winkt am 20. Januar mit dem Tübinger Kammerorchester sowie den Solisten Giampiero Sobrino (Klarinette) und Jirí Vodicka (Violine): Auf dem Programmzettel Werke von Rossini, Verdi und Vivaldi.

Das erste hochkarätige Recital folgt am 3. Februar. Der russische Klavier-Titan Arcadi Volodos spielt Werke von Beethoven, Brahms und Schubert. „Volodos spielt Klavier wie Alfred Hitchcock einen Thriller dreht“, schwärmte die „Welt“: „mit einem untrüglichen Timing, unerwarteten Einstellungen und genialen Blenden.“

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Familienbande: Das Salzburger Hagen Quartett

Hochkaräter-Auftritt Numero Zwo, am 21. Februar; Die eigenwillige Star-Cellistin Sol Gabetta hat diesmal als Pianisten Bertrand Chamayou im Schlepptau, ihren gelegentlichen Trio-Partner (mit Geigerin Patricia Kopatchinskaja). Angekündigt sind Beethovens Mozart-Variationen „Bei Männern, welche Liebe fühlen“, Mendelssohns 2. Cellosonate und von Chopin des Cellosonate g-moll und das Große Duo über Themen aus Meyerbeers „Robert der Teufel“.

Streichquartette von Mozart und Brahms hat am 24. Februar das Hagen Quartett auf dem Notenständer.

Am Wochenende beginnt die winterliche Konzertsaison im Festsaal der Neuen Aula
Liebt antike Möbel: Cellist Tomas Strasil

Einen Gustav-Mahler-Abend beschert am 18. April die Mährische Philharmonie unter Emilssons Leitung. Mezzosopran Barbora Polášková singt die Kindertotenlieder, danach erklingt Mahlers Fünfte Sinfonie cis-moll.

Und zum guten Schluss noch der Großmeister. Grigory Sokolov, längst in den besten und edelsten Konzertsälen der Welt zuhause, beehrt das kleine Tübingen augenscheinlich immer wieder ganz gerne. Das Programm am 24. April, heißt es wie so oft, wird erst noch bekannt gegeben. Ist aber auch nicht wichtig: Was immer Sokolovs Pranken anpacken, wird zu pianistischem Gold.

Am Samstag eröffnet um 20.15 Uhr die Belgrader Philharmonie unter Muhai Tang die KLassik-Wintersaison im Festsaal der Neuen Aula mit Zoltán Kodálys „Tänzen aus Galánta“, Frederic Chopins Erstem Klavierkonzert (Solist ist der Chopinpreisträger Ingolf Wunder) und Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ in der Orchestrierung von Maurice Ravel. Karten sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, beim Tagblatt in der Uhlandstraße (Tel. 07071 93 44 39) ebenso wie beim Bürger- und Verkehrsverein oder bei Rimpo. Außerdem telefonisch zur Reservierung an der Abendkasse beim Kulturreferat: Tel. 07071 29 74 65 9

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball