Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sturmtief Jürgen senkt die Schneefallgrenze auf 300 bis 500 Meter

Am Wochenende kommen Eis und Frost

Das Sturmtief "Jürgen" bringt zum Wochenende Polarluft nach Deutschland, der Winter gibt ein Gastspiel. Die Schneefallgrenze sinkt bis morgen Abend auf 300 bis 500 Meter, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

20.11.2015
  • DPA

Offenbach In der Nacht zum Sonntag kann es bei leichtem Frost überall schneien. "Jürgen" hat gestern über den Britischen Inseln gelegen und soll heute nördlich von Deutschland Richtung Osten ziehen. In den meisten Regionen werde es nicht mehr als eine steife Brise geben, sagte der Meteorologe Christoph Hartmann vom DWD.

In den Regen können sich heute in höheren Lagen schon ein paar Schneeflocken mischen. Südlich der Mittelgebirge bleibt es noch mild bei bis zu 16 Grad.

Wenn "Jürgen" aber im Osten angekommen ist, strömt von Norden Polarluft ins Land. Dann wird es überall kälter, tagsüber höchstens sechs Grad. Die kalte Luft werde sich voraussichtlich nur bis Dienstag in Deutschland halten, sagte Hartmann. "Danach geht's wieder bergauf mit den Temperaturen."

Norddeutschland ist gestern unter den Einfluss des Sturmtiefs "Iwan" geraten. Es brachte Böen mit 112 Stundenkilometer mit, der Westwind drückte Wasser in die Deutsche Bucht und behinderte den Schiffsverkehr an der Nordseeküste. Helgoland war vom Festland abgeschnitten, da die Schiffe in Cuxhaven blieben.

Auch die Halligen im Wattenmeer sind gestern nicht von Fähren angelaufen worden. Der Sylt-Shuttle der Deutschen Bahn nahm gestern Campingfahrzeuge mit. Grund war, dass sich in den vergangenen Tagen drei so genannte Panoramadächer von Wohnmobilen während der Überfahrt gelöst hatten und abgefallen waren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball