Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Horb

Amtseinsetzung gründlich verhagelt

Es war am Mittwochnachmittag, als der verheerende Hagelsturm über die Kernstadt Horb und einigen Orten hereinbrach. Auch Ihlingen blieb nicht verschont. In einem Garten in der Dorfmitte brach ein großer Ast eines Nussbaumes ab und landete mit seiner Gabel auf einer Telefonleitung, die sich dadurch um gut einen Meter nach unten ausdehnte. Der um seine Festnetz-Nutzung fürchtende Ihlinger rief über Handy seinen Nachbarn Gert Köhler an, der selbstverständlich sofort zusagte, bei der Beseitigung dieses Malheurs zu helfen.

25.07.2015

Gesagt, getan. Dann das große Erwachen bei Köhler: Beim Herauseilen aus dem Hause war die Türe ins Schloss gefallen. Er hatte sich aus seiner Wohnung ausgeschlossen. Gemäß dem legendären Fußballer-Spruch „Heute hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu“, fand der dazu gestoßene Vermieter den Ersatzschlüssel Wohnung nicht. In dieser waren auch das Handy und die Autoschlüssel – und ein T-Shirt, denn unser Mann aus Ihlingen war bei seiner Nachbarschaftshilfe nur in Boxer-Shorts gehüllt.

Langsam stieg Panik auf: Köhler sollte um 19.30 Uhr bei der Ortschaftsratssitzung im Gemeindezentrum „Mühle“ sein. Unter dem zweiten Tagesordnungspunkt sollte er zum neuen Ratsmitglied von Ortsvorsteher Albrecht Dietz verpflichtet werden. Er lieh sich kurzerhand ein Auto und fuhr runter zu einem anderen Freund in dessen Firma, um sich mit entsprechendem Werkzeug vielleicht selbst Zugang in die eigene Wohnung verschaffen zu können. Ein T-Shirt gab der zweite Köhler-Freund als Dreingabe gleich mit. Doch beim Versuch, mit der Bohrmaschine das Zylinderschloss aufzubohren, brach ein Bohrer. Mit einem anderen Trick jedoch schaffte es unser angehender Ortschaftsrat, in seine Wohnung zu gelangen. Dort hatte er noch einen Ersatzzylinder nebst Schlüssel im Magazin, den er sogleich einbaute. Doch den Schlüssel hatte der Ihlinger wiederum oben liegen lassen. Ihm war klar, dass an Tagen wie diesen einfach alles schief läuft. Doch das war noch nicht alles…

Versehentlich und routinemäßig nahm er den Schlüssel von Schloss 1, um den Zylinder Nummer 2 zu öffnen – mit der Folge, dass dieser Schlüssel abbrach und im (neuen) Schloss stecken blieb. Geschickt wie er ist, löste er aber auch dieses Problem, um dann flugs per Handy die Kontaktnummer in der „Mühle“ während der Ortschaftsratssitzung anzuwählen. Zu allem Überdruss fand aber sein Anruf dort kein Gehör, denn in der „Mühle“ gibt es keinen Empfang. Nachdem die Tagesordnung in Sachen Verpflichtung als neuer Ortschaftsrat schon mehrfach vom beschlussfähigen Gremium umgeworfen wurde, hatte Geschäftsstellenleiterin Ingrid Hertkorn eine praktische Idee. „Dann verpflichten wir Gert Köhler eben nach der Sommerpause gleich zusammen mit Karin Kostenbäder, die ja auch neu ins Gremium stößt.“ Willy Bernhardt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball