Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
An der Spitze des Fördervereins für krebskranke Kinder und dessen Stiftung stehen zwei Rottenburger
Ruhestand ohne Rückzug ins Private

An der Spitze des Fördervereins für krebskranke Kinder und dessen Stiftung stehen zwei Rottenburger

Die Vorsitzenden des Tübinger Vereins für krebskranke Kinder und der dazugehörigen Stiftung sind Rottenburger. Der Betriebswirt und Künstler Hans-Werner Stahl ist seit 27 Jahren Mitglied und schon lange im Vorstand engagiert. Der frühere Schulleiter des Sankt-Meinrad-Gymnasiums Anton Hofmann sitzt dem Verein seit drei Jahren vor.

26.04.2016
  • Dunja Bernhard

Mitglieder einer Selbsthilfegruppe gründeten den Förderverein für krebskranke Kinder vor 32 Jahren, berichtet Hans-Werner Stahl. Er stieß fünf Jahre später dazu. Sein jüngster Sohn war an Leukämie erkrankt und lag in der Tübinger Universitätsklinik. Der behandelnde Arzt fragte den Betriebswirt, ob er das Amt des Kassiers übernehmen könne. Damals war das noch ein kleiner Verein, sagt Stahl. „Heute...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball