Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vollzug oder nicht

An- oder abgekoppelt? Was passierte um 11?

Donnerstagmorgen, 11 Uhr, Eiseskälte, ein Bahnsteig voller Wartender. Der Interregio Express nach Stuttgart fährt ein, und als er abfährt, bleiben etwa fünfzig Wartende ärgerlich und frierend zurück. Was war passiert? Nichts.

13.12.2012

Von Ulla Steuernagel

Erfahrene Stuttgart-Pendler bleiben cool, wenn der Zug aus Aulendorf einfährt. Die Anderen stürmen hinein und quetschen sich in den ersten Wagen. Am Donnerstag wussten aber nicht nur die Kenner, dass in Tübingen ein weiterer Wagen angekoppelt werden sollte. Die Durchsage verhieß: „Es wird noch ein weiteres Zugteil dazugestellt.“ Die Fahrgäste sollten sich auf den Bahnsteig-Bereich 3 b begeben. Die Gäste begaben sich. Und warteten auf Vollzug oder besser: den leeren Wagen.

Doch die Interregio-Verlängerung kam nicht. Dennoch war Bewegung auf dem Gleis. Der Express fuhr nämlich ab. Fünfzig Fahrgäste, darunter eine Schulklasse, blieben zurück. Ärgerlich zurück, denn schließlich galt es, Anschlusszüge zu bekommen und Termine einzuhalten.

Eine Panne? Wir fragten bei der Bahn. Eine Panne? Nein, sagt die Bahnsprecherin in Stuttgart, die sei doch „gestern“ (also Mittwoch) beim 11 Uhr-Zug vorgekommen und „nicht heute“ (also Donnerstag). Morgens sei alles planmäßig verlaufen. Wir aber wurden heute benachrichtigt, versichern wir. Der Zug, heißt es darauf, bekomme aber gar keine zweite Einheit in Tübingen. Nie. Die bekomme er schon in Balingen. „Jetzt muss ich erst recherchieren“, sagt die Bahnsprecherin. Dem 11-Uhr-Express sollte aber in Tübingen eine Einheit angekoppelt werden, entgegnen wir. Schweigen und plötzliches Aufmerken. „Ja, eine dritte Einheit!“ Es könne sein, dass die ausgefallen ist. Nächster Anruf, eine halbe Stunde später: In Tübingen werde nie eine Einheit angehängt, sagt die Sprecherin. Alles in Ordnung also.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Dezember 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen