Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Haikus von Epfendorfer Hobby-Lyrikerin im Kreuzgang

Angelika Holweger liest am 5. September auf dem Kirchberg kurze japanische Gedichte

„Vorbei am Acker der Kindheit – Haiku und Haibun“ lautet der Titel des zweiten Buchs von Angelika Holweger. Die Hobby-Lyrikerin aus Epfendorf liest am Freitag, 5. September, im Kreuzgang des Klosters Kirchberg Gedichte vor. Ulrich Holweger begleitet die Lesung seiner Mutter mit klassischen Gitarrenstücken.

26.08.2014

Kirchberg. Schon immer hat Angelika Holweger gerne Gedichte geschrieben, dabei wurde ihre Lyrik mit der Zeit immer kürzer. Als die Epfendorferin dann „Haiku“, die kürzeste japanische Gedichtform entdeckte, dachte Holweger sich: Das könnte meine sein. „Haikus zu schreiben, ist keine einfache Angelegenheit“, erzählt Angelika Holweger. „Nein, im Gegenteil: Haikus zu dichten, ist mitunter sehr anstre...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball