Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schläge nach der Tat

Angreiferin aus Prügel-Video wird selbst Opfer

Ein Mädchen aus der Clique, die am Montag vergangener Woche eine 13-Jährige auf Waldhäuser Ost angegriffen und dabei gefilmt hat, wurde zwei Tage später selbst verprügelt.

24.11.2014
  • Jonas Bleeser

Tübingen. Eine 13-Jährige wurde am vergangenen Mittwoch von vier bis fünf Mädchen verprügelt. Dabei wurde sie leicht verletzt. Sie war am vergangenen Montag an dem Übergriff auf ein anderes Mädchen beteiligt, der bundesweit Schlagzeilen machte.

Unter den dieses Mal vier bis fünf Angreiferinnen sei auch eine 14-Jährige gewesen, die ebenfalls zu jener Clique gehört, die am Montag eine Schülerin der Geschwister-Scholl-Schule geschlagen und dabei gefilmt hat. Das Video hatte sich vergangene Woche rasant im Netz verbreitet und sorgte bundesweit für Empörung.

Über die Gründe für die erneute Prügelei schweigen sich die Ermittler aus. Jugendsachbearbeiter der Polizei hätten intensive Gespräche mit den Mädchen geführt und stünden weiterhin mit allen in Kontakt. Vier Ermittler kümmerten sich um die beiden Fälle. Sie sollen die Hintergründe aufklären und feststellen, wer zugeschlagen hat. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes – es handelt sich bei allen Beteiligten um Kinder und Jugendliche – werde man keine detaillierteren Informationen herausgeben. Die Polizei begründet das auch damit, dass Informationen über einige Mädchen, bis hin zu Namen und Telefonnummern, im Internet öffentlich geworden sind.

Da das Video erst am vergangenen Donnerstag auf Facebook verbreitet wurde, sehen die Behörden keinen Zusammenhang zwischen der zweiten Schlägerei am Mittwoch und den vielen Aufrufen zur Selbstjustiz im Netz. Vor allem auf Facebook gibt es massenhaft hasserfüllte Kommentare, in denen den Mädchen mit Gewalt und teilweise sogar mit dem Tod gedroht wird.

Dem wollen die Behörden nicht tatenlos zusehen: „Bei den ganz schweren Drohungen versuchen wir, die Verursacher zu ermitteln“, erklärte Oberstaatsanwalt Walter Vollmer. Denn wer anderen mit einem Verbrechen droht, macht sich strafbar. Das Gesetz sieht eine Geldstrafe oder bis zu einem Jahr Gefängnis vor. Derzeit sichtet die Polizei zahlreiche Seiten, vor allem auf Facebook. „Einzelne Kommentare sind auch schon wieder verschwunden“, sagte Polizeisprecherin Andrea Kopp.

Auch das Prügel-Video ist mittlerweile von einigen Seiten entfernt. Auf Facebook ist es allerdings trotzdem noch zu finden – trotz mehrerer Löschanträge der Betroffenen.

Siehe auch Tübinger Prügelvideo: Sieben Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt 03.02.2015 Tübinger Prügel-Video: Polizei beendet Ermittlungen gegen Teenager 14.01.2015 Zwischen Poesiealbum und Pranger: Welche Rolle ein Teenie-Netzwerk für die Tübinger Prügelattacke spielte, ist unklar, aber eine Schmäh-Plattform ist es gewiss 02.12.2014 „Wegschauen hilft nicht“ - Tübingens OB über seinen Link zu „Bild“: Dafür gab es kritische Kommentare: Von Boris Palmers Facebook-Seite gelangten Nutzer zu einer verpixelten Version des Prügelvideos 27.11.2014 Polizisten als Schutzengel: Prügelvideo treibt Tübinger Schulen um und sorgt für grundsätzliche Überlegungen 27.11.2014 Tübinger Prügelvideo kursiert weiter im Netz: Facebook löscht nur teilweise 26.11.2014 Schläge nach der Tat: Angreiferin aus Prügel-Video wird selbst Opfer 24.11.2014 Tübingen : Behörden und Schule beginnen Aufarbeitung nach Prügelvideo 24.11.2014 Tübinger Prügel-Video: Tausende Male Opfer im Netz: Wie Psychologen und Polizei versuchen, die Folgen einzudämmen 22.11.2014 Kommentar: Das Prügelvideo und die Folgen 21.11.2014 Ermittlungen gegen die Clique wegen Angriff auf 13-Jährige : Nach der Prügel-Attacke waren Psychologen an der Scholl-Schule 21.11.2014 Tübingen : Polizei warnt nach Prügelvideo vor Selbstjustiz 21.11.2014 Mädchen schlagen auf 13-Jährige ein und filmen sich dabei : Entsetzen über Prügelvideo und Aufrufe zur Selbstjustiz im Netz 20.11.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball