Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anklage nach Fluchtversuch eines Gefangenen
Die Justizvollzugsanstalt in Offenburg. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw
Offenburg

Anklage nach Fluchtversuch eines Gefangenen

Nach einem gewaltsamen Fluchtversuch eines Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Offenburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Mann erhoben.

20.03.2018
  • dpa/lsw

Offenburg. Die Behörde wirft dem 41-Jährigen gefährliche Körperverletzung und Bedrohung vor, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag hieß. So soll er bei einem Ausbruchsversuch im November mehrere Beamte verletzt haben, nachdem er sich unter einem Vorwand in eine Klinik habe einliefern lassen.

In dem Krankenhaus soll ein Helfer eine Softairwaffe und Pfefferspray auf der Toilette für ihn versteckt haben. Der Gefangene habe seine Bewacher mit der täuschend echt wirkenden Waffe bedroht. Außerdem habe er Pfefferspray gesprüht. Den Beamten gelang es, den Mann zu überwältigen. Bei dem Gerangel erlitten sie Prellungen und Hämatome sowie Reizungen an den Augen durch das Pfefferspray. Die Verhandlung findet demnach vor dem Amtsgericht Offenburg statt. Ein Termin wurde zunächst nicht genannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.03.2018, 14:09 Uhr | geändert: 20.03.2018, 13:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball