Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Koblenz

Anklage nach Zerschlagung von Drogen-Webshop

Ein halbes Jahr nach der Zerschlagung von Deutschlands bisher größtem Internetshop für Drogen ist gegen sechs Verdächtige Anklage erhoben worden.

11.10.2016
  • dpa/lrs

Koblenz. Zu ihnen gehört auch ein ehemaliger Stuttgarter Fußballprofi, wie die Landeszentralstelle Cybercrime der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag mitteilte. Die mutmaßliche Bande soll seit Mai 2015 in großem Stil Drogen aller Art sowohl im offenen Internet als auch im sogenannten Darknet unter dem Namen «Chemical Love» angeboten haben. Die Einnahmen mit der Cyber-Währung Bitcoin hätten sich auf umgerechnet rund 3,5 Millionen Euro belaufen. Ein Prozess werde in Landau stattfinden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.10.2016, 17:07 Uhr | geändert: 11.10.2016, 16:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball