Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anna

Anna

Eine psychisch instabile junge Frau entführt ihren Sohn aus Frankreich nach Kolumbien.

Anna

Frankreich 2016

Regie: Jacques Toulemonde Vidal
Mit: Juana Acosta, Augustin Legrand, Bruno Clairefond, Kolia Abiteboul Dosetto, Alexandre Toulemonde

96 Min.

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
01.01.2016
  • Festival

Inhalt: Die junge Kolumbianerin Anna lebt seit Jahren in Paris. Sie kämpft mit ihrer fragilen Psyche und dem starken Verlangen, mehr Zeit mit ihrem zehnjährigen Sohn zu verbringen. Ihr Exmann verbietet den Kontakt. Doch ihre Mutterliebe ist grenzenlos. Kurzerhand entführt sie den Sohn nach Kolumbien und begibt sich mit ihm und ihrem neuen Freund auf eine gefährliche Reise ans Meer, um dort ihren großen Traum zu verwirklichen: Ein kleines Restaurant am Strand.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige