Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wie Touristen ihre Reisen organisieren

App oder Stadtführer?

Hat die Allzweckwaffe Smartphone bereits Reiseführer und Stadtplan ersetzt? Das TAGBLATT hat sich in Tübingen umgeschaut – und traf auf verschiedene Touristen-Typen.

18.08.2015
  • Johannes Gläser

Tübingen. Ohne einen einzigen Blick aufs Smartphone ist Hera Dietrich, 54, aus Göttingen angereist: „Die meisten Apps sind zu unübersichtlich aufgebaut, das kostet Zeit.“ Stattdessen vertraut die Niedersächsin ihrem Stadtplan aus dem Hotel, auch wenn der die Baustellen unterschlug: „Vielleicht sollte ich doch noch die Tübingen-App herunterladen.“ Außerdem hat sie einen Tipp an andere Touristen: sich – trotz kleiner Sprachbarriere – einfach an die Einheimischen wenden.

Dagegen hat für Paul Doussout, 22, die Karte aus Papier längst ausgedient: „Dafür gibt es doch jetzt Google Maps.“ Auch der klassische Reiseführer biete zu wenig. Stattdessen greift der Franzose aus der Picardie auf einschlägige Internetportale zurück. Nur dort gebe es schließlich die aktuellsten Erfahrungsberichte. Auch nach dem Bus-Fahrplan oder dem nächsten Imbiss zu schauen, fiele für ihn ohne Smartphone wohl flach.

Der Amerikanerin Lacey Reading, 22, aus Missouri fehlt der Plan – aber nicht der Durchblick: Schließlich hat sie ihre persönlichen Touristenführer: „Meine Freunde hier vor Ort sind besser als jede App oder Karte.“ Bisher habe sie sich in Tübingen kein einziges Mal verlaufen. Allenfalls für Bus- und Bahnfahren seien Apps „gelegentlich ganz praktisch“.

Dae Hwan Shin, 25, hält zu viel Reiseplanung für überflüssig: „Ich finde mich auch ohne Orientierungshilfe in Tübingen gut zurecht.“ Irgendwie sei immer etwas Essbares auftreibbar, und falls er einmal den Bus verpasst: Mit App komme dieser schließlich auch nicht schneller.

Ganz klassisch reisten die Italiener Sergio Erede, 75, und Paola Erede, 74, über den Brenner: Allein mit einem dicken Deutschland-Reiseführer bewaffnet, schmökerten sie bereits auf der heimischen Couch und notierten sich interessante Orte. „Wahrscheinlich sind wir heute die altmodischsten Touristen der ganzen Stadt“, lachten sie. Ihr Fazit: Der Reiseführer hat auch diesmal nicht enttäuscht. Nur bei der Suche nach Umwegen an Baustellen habe er ihnen nicht weitergeholfen.

Auch um solche „Überraschungen“ zu vermeiden, gibt es seit 2013 die App „Tübingen Mobil“. Touristen sowie Tübinger können hier Infos zu Sehenswürdigkeiten, Parkhäusern oder nahegelegenen Toiletten finden. Doch vielleicht sind Stadtpläne und Reiseführer aus Papier gerade wegen ihrer Unvollständigkeit unschlagbar: „Das Smartphone hat gegen diese Übersichtlichkeit keine Chance“, urteilte Sergio Erede – und kramte seinen Faltplan wieder hervor. Bilder: Gläser

App oder Stadtführer?
Hera Dietrich

App oder Stadtführer?
Paul Doussout

Während die App der Landeshaupstadt bereits Funktionen wie „Aktuelles“ oder „Kneipen“ aufweist, ist „Tübingen Mobil“ noch ausbaufähig: 2013 startete die App mit Infos zu Baustellen, Sehenswürdigkeiten, Toiletten, Parkhäusern und Ladestationen für E-Bikes. Demnächst sollen Funktionen hinzukommen: „Wir möchten neue Anwendungen schaffen“, kündigte Pressesprecherin Sabine Schmincke an. Geplant sei beispielsweise der Service „literarische Spaziergänge“. Dabei würden an Orten, die mit Tübinger Denkern verbunden sind, Zusatzinfos auf dem Smartphone eingeblendet.
Allgemeines Ziel sei jedoch, die Bekanntheit der App weiter zu steigern. Zur Nutzung ist kein Download erforderlich, es genügt, die Internetadresse einzutippen:
www.tuebingen.de/mobil

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball