Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fachkräfte dringend gesucht

Arbeitsagentur Reutlingen meldet Anstieg bei Stellenmeldungen

Im November fiel die Arbeitslosenzahl in der Region unter 9000 – erstmals seit Juni 2012. Die Quote verharrt bei 3,4 Prozent, obwohl 194 Menschen weniger arbeitslos gemeldet waren als im Vormonat.

27.11.2014
  • vor

Tübingen. „Im Agenturbezirk Reutlingen haben wir einen deutlich höheren Rückgang als im Land“, sagt Arbeitsagentur-Chef Wilhelm Schreyeck. Sowohl im Bereich der Arbeitslosenversicherung als auch bei der Grundsicherung (Hartz IV) seien „positive Tendenzen“ zu verzeichnen. Für den Chef der Reutlinger Arbeitsagentur – zuständig für die Kreise Tübingen und Reutlingen – lässt der „deutliche Zuwachs an Stellenmeldungen“ keine Anzeichen für eine nachlassende Dynamik auf dem Arbeitsmarkt erkennen. Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg liegt bei 3,8 Prozent, von den 19 Arbeitsagenturen im Südwesten liegt Reutlingen gemeinsam mit Offenburg auf dem sechsten Platz der niedrigsten Quoten.

Beim Stellenzugang gab es im November „ein sehr positives Ergebnis“, so Schreyeck. Die Zahl der von regionalen Firmen und Behörden gemeldeten Jobs überstieg die Tausender-Marke: Exakt 1055 neu zu besetzende Stellen wurden registriert – im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das ein Plus von 44 Prozent. Für Schreyeck ein weiteres Zeichen, dass Fachkräfte vor Ort dringend gesucht werden.

Bedarf an Arbeitskräften gibt es laut Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur in vielen Branchen. Aktuell können, so sich passende Bewerber/innen finden, 2475 Stellen sofort besetzt werden – die meisten in der Fertigung und Produktion, in Handel, Vertrieb und kaufmännischen Dienstleistungen sowie im Bereich Gesundheit und Soziales.

Im Landkreis Tübingen waren im November 3574 Menschen arbeitslos (-4,3 Prozent gegenüber Vorjahr). 1404 wurden von der Arbeitsagentur betreut (-7,7 Prozent) und 2170 (-2 Prozent) vom Jobcenter. Im Kreis Reutlingen waren 5405 Menschen (-5,2 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 1950 (-9,7 Prozent) bei der Agentur für Arbeit und 3455 (-2,5 Prozent) beim Jobcenter.

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Arbeitsagentur Reutlingen verharrte im November bei 3,4 Prozent (November 2013: 3,6 Prozent). Die Quoten im Einzelnen (Vorjahreswert in Klammern): Landkreis Reutlingen 3,6 Prozent (3,8 Prozent), Landkreis Tübingen 3,1 Prozent (3,3 Prozent), Hauptagentur Reutlingen 3,4 Prozent (3,6 Prozent). Geschäftsstelle Münsingen 2,8 Prozent (2,8 Prozent) und Bad Urach 2,9 Prozent (3,2 Prozent).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball