Tübingen

Kunststück

Die geplanten Tiefgaragen für Fahrräder und Autos auf dem Europaplatz in Tübingen behagen diesem Leser nicht (siehe dazu auch die Berichte auf der 4. Lokalseite). weiterlesen

Rottenburg

Was moinsch?

Nix da! ,Nixen‘ sind nur Rottenburg zuzueignen, genuin dorten zu verorten. Da die ,Nixe‘ des ,Affenpaule‘ nun auf dem Schömberger Stausee ankert, und nicht mehr auf Rottenburgs Minimississippi kreuzt, muss die sitzende Nixe nach Rottenburg. weiterlesen

Tübingen

Meinungsbildung

Am 13. Dezember stellte Annette Skrypski die Frage, wer noch dafür sei, die Badenixe im Foyer des zukünftigen Hallenbades Süd aufzustellen. Anfang des Jahres hat die Mehrheit der Tübingerinnen und Tübinger für ein 50-Meter-Hallenbad-Süd gestimmt. weiterlesen

Empfingen

Drei Kommunen und 13 Gutachter

Der Empfinger Gemeinderat hat der Einrichtung eines gemeinsamen Gutachterausschusses mit Horb und Eutingen zugestimmt. Die Verwaltung wird beauftragt, die Einrichtung einer Geschäftsstelle für den gemeinsamen Gutachterausschuss umzusetzen.

Bertra · Kommunales

Erhebliches Risiko

Betras Ortschaftsrat lehnte in einem wichtigen Punkt – die Verbindung zwischen Betra und Neckarhausen– das Radverkehrskonzept per eigenem Vorschlag ab.

Region

Morgen ist Fahrplanwechsel

Der europaweite Fahrplanwechsel gilt ab dem morgigen Sonntag (15. Dezember). Nicht nur die Fernzüge, sondern auch auf den Regionalbahnen verspricht die Deutsche Bahn Verbesserungen. Immerhin bekommt der Landkreis Freudenstadt mit Eutingen-Nord und Dornstetten-Aach zwei neue Haltepunkte dazu. weiterlesen

Horb/Eutingen

Kaffeegenuss führt zu Unfall

Ein Lastwagenfahrer ist am Donnerstagmorgen auf der A81 zwischen der Anschlussstelle Horb und der Anschlussstelle Rottenburg von der Fahrbahn abgekommen und hat ein Schild umgemäht. Gegen 5.40 Uhr verschluckte sich der LKW-Fahrer dermaßen an seinem Kaffee, dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam. weiterlesen

Duisburg · Fußball

Barfuß im Kreisfinale

Der Tübinger Profi Marvin Compper war einst bei „Jugend trainiert für Olympia“ gleich in drei Sportarten erfolgreich. In naher Zukunft will er als Trainer arbeiten.

Horb

Rotation ist keine Option

Never change a winning Team. Dieser Satz wird dem englischen Fußballtrainer Alfred Ernest Ramsey zugesprochen, der die Three Lions 1966 zum WM-Titel im eigenen Land führte. Es ist ein Satz, der noch heute, mehr als 50 Jahre später, gerne herangezogen wird.

Empfingen

Taschen aus Festivalbannern

Auf dem Empfinger Festplatz dienten die Werbe-Banner am 21. September dieses Jahres auch als Sichtschutz von außen beim Radiofestival mit Max Giesinger und „The BossHoss“. Nun haben Menschen mit Behinderung

Tübingen

Charmanter Vorschlag

Am 11. Dezember brachte die Kunsthistorikerin Ursula Schwitalla auf der TAGBLATT-Kulturseite den charmanten (Kompromiss-)Vorschlag ein, die Badenixe im Foyer des zukünftigen Hallenbads Süd aufzustellen. weiterlesen

Horb · Digitalisierung

Im Tal ohne Balken

Die Stadt Horb schickt sich an, das Funkloch in Dießen, Dettlingen und Bittelbronn zu stopfen. Eine Aktion der Telekom könnte helfen, das Verfahren zu beschleunigen. Doch auch in Mühringen und Talheim herrscht noch immer Funkstille. weiterlesen

Horb

Digitale Großwildjagd mit Kleinkaliberwaffe

Beim Mobilfunk ist Deutschland weit weg von der Rolle des Musterlandes. Im Kleinen zeigt sich das in Horb. Wer durchs Dießener Tal wandert, der trifft eher auf das große Mausohr als auf eine funktionierende Mobilfunkverbindung.

Horb

Betrunkener Falschfahrer auf der A81

Zu einem Frontalzusammenstoß ist es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wegen eines aus Richtung Stuttgart kommenden Falschfahrers beinahe gekommen. Verletzt wurde niemand. Der 33 Jahre alte Mann war gegen 0.20 Uhr mit seinem unbeleuchteten Skoda Oktavia auf der falschen Fahrbahn unterwegs. weiterlesen

Unternehmen

Messbar begeistert

Aus kleinen Anfängen hat es Datatec im Reutlinger Industriegebiet Mark West zum deutschen Marktführer im Vertrieb von Mess- und Prüfgeräten gebracht. Hans Steiner, der Chef der heutigen Aktiengesellschaft, blickt auf die Erfolgsgeschichte zurück. weiterlesen

Tüftler und Macher

Kurzgeschichte

Der permanente Kabelsalat in der Aktentasche ging dem Tübinger Unternehmensberater Andreas Kurz jahrelang auf die Nerven. Statt sich weiter zu ärgern, machte er 2008 kurzerhand eine Geschäftsidee daraus: Netz- und Datenkabel in xxs. weiterlesen

Tüftler und Macher

Lizenz zum Stricken

Die Buck GmbH & Co. KG in Bondorf bietet mit ihren technischen Strickereiprodukten Lösungen nach Maß. Ob Dämpfen, Dichten, Filtern oder Schützen: Der Familienbetrieb entwickelt mit seinem hauseigenen Maschinenbau Maßanfertigungen für viele Branchen. Er besitzt quasi die Lizenz zum Stricken. weiterlesen

Regional – global

Aus Liebe zur Heimat!

Dialog. Information. Weiterbildung: Die Tourismus Akademie Baden-Württemberg mit Sitz in Freudenstadt feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. In diesen zwei Jahrzehnten hat sie mit allen Akteuren dazu beigetragen, den Tourismus im „Ländle“ weiterzubringen. weiterlesen

ANZEIGE

Die VDE Prüfung: mehr Arbeitssicherheit im Unternehmen

Wenn es um die regelmäßige Prüfung sämtlicher elektrischer Geräte in einem Unternehmen geht, ist die Ausführungsbeschreibung der VDE Prüfung in einer Firma von großer Bedeutung für die Arbeitssicherheit. Alle wichtigen Anforderungen der Prüfung sind in der Norm DIN VDE 0701-0702 exakt beschrieben. weiterlesen

Weiber-Wirtschaft

Gold wert

Irmgard Freidler ist geschäftsführende Gesellschafterin von Alb-Gold. 430 Mitarbeiter stehen hinter dem Unternehmen, das seinen Stammsitz in Trochtelfingen auf der Schwäbischen Alb hat. Täglich werdendort zwischen 150000 und 200000 Eier für die Teigwaren-Produktion aufgeschlagen. weiterlesen

Schwerpunkt KI

Im Dienst der Medizin

Reutlinger Informatiker haben für Blinde ein Navigationssystem in geschlossenen Räumen entwickelt und sind in einem landesweiten Forschungsprojekt an der Entwicklung von künstlichen Greifern für Gelähmte beteiligt. weiterlesen

KI-Forschung

Die Weisheit des Nicht-Wissens

Welche Messungen helfen bei der Suche nach wissenschaftlichen Antworten?Wie und wo muss gemessen werden? Wie Algorithmen lernen und wie sich Künstliche Intelligenz in der Forschung einsetzen lässt, ergründen Philipp Berens und Ulrike von Luxburg am Tübinger Exzellenzcluster für Maschinelles Lernen. weiterlesen

Schwerpunkt: KI

Still und stolz

Die Tübinger Softwarefirma yWorks hat sich in den vergangenen 20 Jahren zum Weltmarktführer für die Visualisierung riesiger Datenmengen entwickelt. Ein leiser Erfolgsweg: yWorks muss nicht um Großkundenwerben – Amazon, Google, Daimler & Co. kommen von sich aus auf das Unternehmen zu. weiterlesen

Schwerpunkt: KI

Maschinen ein Gespür beibringen

Das Tübinger Start-up Colugo hilft Unternehmen dabei, Geschäftsprozesse zu automatisieren und Potentiale zu heben. Die drei Gründer verstehen sich als Brücke zwischen Industrie und Wissenschaft. Mit KI-Kunstprojekten lernen sie, spielerisch an Themen heranzugehen. weiterlesen

Schwerpunkt: KI

Zwischen Forschung und Rendite

An solche Namen muss man sich im kleinen Tübingen erst noch gewöhnen: Der Global Player Amazon ist der vermutlich prominenteste Protagonist im Tübinger „Cyber Valley“. Bislang residieren die rund 30 Forscher und Entwickler in eher unscheinbaren Räumen im Technologiepark. Bis das Team 2021 im Neubau auf bis zu 100 Leute anwachsen soll, betreibt es in dieser Interimslösung Grundlagenforschung und produktorientierte Entwicklung. Die Wege zum nahen Max-Planck-Institut sind dabei nicht nur im Wortsinne kurz: Die Tübinger Vorzeige-Forscher Michael Black und Bernhard Schölkopf sind zugleich „Amazon-Scholars“. weiterlesen

Schwerpunkt: KI

Was genau sehen Sie auf diesem Bild?

Was sehen Sie auf dem Bild dort oben? Ein Eichhörnchen beim Futtern? Bravo, dann stecken Sie mit Ihrer Intelligenz fast alle Computer dieser Welt in die Tasche – und das in einer Zeit, in der die KI-Forschung riesige Fortschritte macht. Dennoch investieren Unternehmen auch in der Region riesige Summen in Forschung und Entwicklung. Lernende, spezialisierte Maschinen versprechen in unzähligen Branchen großen Fortschritt, der vor wenigen Jahren so noch nicht absehbar war. weiterlesen

Wild Rose

Wild Rose

Die zweifache Mutter Rose-Lynn kommt frisch aus dem Gefängnis und will endlich den Durchbruch als Country-Sängerin schaffen. weiterlesen

Ammerbuch

Unangemessen

Die Absenkung der Eigenanteile an den Schüler-Monatstickets im Kreis Tübingen stand gestern im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2020 auf der Tagesordnung des Kreistags („Schülertickets sollen billiger werden“, 9. Dezember, und „Zuschuss zu Schülertickets offen“, 10. Dezember, sowie die 1. Lokalseite von heute). weiterlesen

Querpass

In einer Zeit vor unserer Zeit

Diese Situation ist hinlänglich bekannt: Da steigt jemand in die Straßenbahn und blickt in eine Ansammlung sitzender oder stehender Menschen, jung und alt, alle mit einem Smartphone in der Hand und gesenktem Kopf. weiterlesen

Tübingen · Gastbeitrag

Ist die Nixe jetzt in den Brunnen gefallen?

Die Kunsthistorikerin Ursula Schwitalla ist Ausstellungsmacherin und freiberufliche Kunstberaterin, sie organisiert außerdem seit vielen Jahren für die Kunsthistorische Gesellschaft und andere Partner die erfolgreiche Tübinger Veranstaltungsreihe „Architektur heute“.

Horb · Vedutensammlung

Horb im Schnee

Der Kultur- und Museumsverein erwirbt eine Stadtansicht von Sally Wiest aus dem Jahr 1895. Die Malerin hatte sich für Frauen in der Kunst stark gemacht.

Rottenburg

Frontal in den Holzstapel

Leichte Verletzungen und ein Totalschaden in Höhe von 6 000 Euro an seinem Fahrzeug hat ein 21-jähriger Autofahrer zu beklagen, der am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der Osttangente verunglückt ist. weiterlesen

Mühlen

Die Senioren-Adventsfeier in Mühlen war ein Highlight

Es war die 47. Senioren-Weihnachtsfeier, zu der die Gemeinde Mühlen, die Kirchengemeinden und soziale Gruppen eingeladen hatten. Zum erwarteten Veranstaltungs-Höhepunkt wurde auch dieses Jahr kurz vorm Jahresende die Verbund-Senioren-Adventsfeier am Sonntagnachmittag im Gemeindesaal.

Rottenburg

Mit Lastwagen kolllidiert

Zwei Verletzte, zwei abgeschleppte Fahrzeuge und ein Gesamtschaden in Höhe von rund 18000 Euro sind die Folgen eines missglückten Abbiegevorgangs am Montagabend zwischen Baisingen und Mötzingen. weiterlesen

Tübingen

Irreführend

Die Tübinger Aidshilfe ist gegen das „Nordische Modell“ und fordert stattdessen mehr Unterstützung für Sexarbeiterinnen („Hilfe statt Sexkaufverbot“, 4. Dezember). weiterlesen

Tübingen

Anstoß erregt

Die Erfahrung, Kunst in den öffentlichen Raum zu stellen, zeigt, dass sie im allgemeinen Anstoß erregt. Nicht nur in Berlin, Konstanz und anderswo, sondern auch in Tübingen. Dass Kunst nichts mit Demokratie zu tun habe, widerlegt Herr Rode schlüssig in seinem Leserbrief vom 7. Dezember. weiterlesen

Nachruf · Martin Schmid

Mit glühendem Pinsel gemalt

Zum Schluss fand er auch wieder heim zur Sozialdemokratie: Ein Nachruf auf den Tübinger Künstler und ehemaligen Universitätszeichenlehrer Martin Schmid, der weit mehr war als nur der Sohn von Carlo Schmid.

Tübingen

Amnesty sammelt Briefe für die Menschenrechte

Yasaman Aryani, eine 24-Jährige Iranerin, hat im Frühling Blumen in einer Teheraner U-Bahn verteilt, um damit gegen den Kopftuchzwang in ihrem Heimatland zu protestieren. Sie wurde dafür zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt und sitzt seither in Haft.

Tübingen

Sünden

Der Reutlinger IHK-Atlas zeigt: Die Kaufkraft in der Region steigt, kommt aber nicht entsprechend in den Geschäften vor Ort an („Das Geld wird meist anderswo ausgegeben“, 6. Dezember). weiterlesen

Starzach

Leben lassen

Herr Bodenmiller hat es in seinen letzten Leserbriefen geschafft, Buchtitel für seine Kritik am Kopp-Verlag zu benennen. Das ist gut, so kann jeder Leser sich entscheiden, ob diese Bücher „rechtspopulistisches Gedankengut verbreiten“ und „haltlose Angriffe auf die Bundeskanzlerin“ enthalten. weiterlesen

Tübingen

Von anderen lernen

Die Nachrichten zur Mobilität waren komprimiert und interessant. Man braucht doch eine Lokalpresse! Zum einen wird Druck gemacht, um eine Tram zu bestellen. Die Konsequenz: kommt die Tram nach Tübingen, weiterlesen

Tübingen

Wie ein Stück Vieh

Was, Du pendelst mit dem Zug nach Stuttgart? Das ist ja toll! Solche oder ähnliche Antworten bekomme ich, wenn dieses Thema zur Sprache kommt. Aber alle fahren mit dem Auto. Also doch selber schuld? Ein Auto weniger im Haushalt, und dafür was für die Umwelt tun und mit der Bahn fahren. weiterlesen

Sulz

„Die Band“ auf erster Auslandstour

Das „Comité de jumelage“ aus Montendre hatte „Die Band“ zum Bierfest in die französische Partnerstadt eingeladen (wir berichteten). Die kleine Formation aus den Reihen der Stadtkapelle Sulz nahm die zwölfstündige

Tübingen

Riethmüller: Facebook-Post echt

Eine Erkältung bremst den Kandidaten: Am Sonntag hätten Christian Riethmüller und Claus Vogt bei einem Fanclub in Gerlingen ihren letzten gemeinsamen Auftritt vor der Wahl zum Präsidenten des VfB Stuttgart absolvieren sollen.

Empfingen

Zwei Bürgermeister verabschieden eine gute Seele

Im Empfinger Rathaus haben der frühere und der amtierende Bürgermeister, Albert Schindler und Ferdinand Truffner, ihre „Chef“-Sekretärin Marianne Plicht nach 20-jähriger Tätigkeit verabschiedet. Marianne Plicht arbeitete 18 Jahre unter Albert Schindler und zwei Jahre mit Ferdinand Truffner.

Sulz

Weihnachtsklassiker im swingenden Jazzgewand in der Stadtkirche

in der Sulzer Stadtkirche spielte die „Jazz and Swing Bigband“ aus Esslingen klassischen Bigband-Sound. Das Ensemble unter der Leitung von Profimusiker Christian Mück begeisterte die zahlreichen Zuhörer mit bekannten und weniger bekannten Weihnachts-Klassikern im swingenden Jazz-Gewand.