Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Attacke mit Pfefferspray

Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr gerieten zwei Gruppen in der Wilhelmstraße massiv aneinander. Eine der Konfliktparteien setzte auch Pfefferspray ein.

23.08.2015
  • ST

Tübingen. Ein „angebliches Missverständnis“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht, habe zu „massiven handgreiflichen Auseinandersetzungen geführt“. Nach den bisherigen Ermittlungen trafen die beiden Gruppen – in einer von ihnen zwei Frauen – am frühen Sonntagmorgen auseinander. „Aus nichtigem Anlass“, so die Polizei, sei es zu körperlichen Übergriffen gekommen. Personal eines Wach- und Kontrolldienstes, das zufällig in der Nähe war, trennte die Kontrahenten. Danach sollen sie wieder ihrer Wege gegangen sein.

Die Befriedung hielt nicht lange. Als eine Gruppe auf dem Fußweg vor der Uni-Bibliothek Richtung Stadtzentrum ging, kehrte die Gruppe mit den zwei Frauen zurück und attackierte die andere. Dabei setzten die Angreifer auch Pfefferspray ein. Doch noch vor Eintreffen der Polizei verschwanden sie wieder. Der Polizei gelang es, sieben der acht Beteiligten zu ermitteln. Einer musste mit leichten Verletzungen in einer Klinik behandelt werden.

Wie genau es zu dem Konflikt kam, weiß die Polizei noch nicht. Das Revier Reutlingen bittet daher unter Telefon 0 71 21 / 942 33 33 Zeugen um Hinweise.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball