Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neckarsulm

Audi Neckarsulm fährt wieder seine Produktion herunter

Der Autobauer Audi fährt abermals seine Produktion am Standort Neckarsulm herunter.

20.10.2016
  • dpa/lsw

Neckarsulm. Am 31. Oktober - einem Brückentag zwischen Wochenende und Allerheiligen-Feiertag - werden die Produktionsbänder für die Modelle A4, A6, A7 und A8 stillstehen, wie eine Firmensprecherin am Donnerstag sagte. Zuvor hatte die «Heilbronner Stimme» darüber berichtet. In dem relativ kleinen Montagebereich für den Sportwagen R8 läuft der Betrieb an dem Tag hingegen weiter. Bereits am 4. Oktober hatte Audi Teile der Fertigung heruntergefahren. Am Standort Neckarsulm arbeiten 16 300 Menschen.

Wie Konzernmutter Volkswagen ist auch die Tochterfirma Audi von den Folgen des Dieselskandals erfasst, auch die Ingolstädter Firma hatte die Schummelsoftware eingesetzt. Die Frage, ob die zeitweilige Produktions-Stilllegung eine Folge des Dieselskandals sei, wollte die Sprecherin nicht beantworten. Ein Grund sei das absehbare Ende der Produktzyklen der A6, A7 und A8, hierfür werden bereits Neuversionen erwartet. Zudem reagiere man damit auf «Marktschwankungen».

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2016, 21:20 Uhr | geändert: 20.10.2016, 17:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball