Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
S 21

Auf Sparkurs: Budget um 700 000 Euro abgespeckt

Der Verein Bahnprojekt Stuttgart – Ulm muss sparen. Er trennt sich von seinem Infomobil und verzichtet auf den Bau eines Infozentrums in Wendlingen.

04.01.2017
  • RAIMUND WEIBLE

Darüber freut sich Georg Brunnhuber: 260 000 Menschen haben 2016 das Turmforum im Hauptbahnhof Stuttgart besucht und die S-21-Ausstellung besichtigt. Die Schau, die zeigt, wie der künftige Tiefbahnhof aussieht, zieht immer mehr Leute an. Und auch die Baustellenführungen werden immer beliebter. Bis Ende 2016 gingen 100 000 Personen unter Tage, um sich anzuschauen, was die Mineure vollbringen. „Der Ansturm an Interessenten auf unsere Angebote übertrifft alle Erwartungen“, sagt der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart – Ulm.

Doch der frühere Cheflobbyist der Deutschen Bahn hat am Dienstag im neunten Stock des Bahnhofsturms nicht nur Erfolgsnachrichten zu verkünden. Brunnhuber und sein Team müssen einen herben Einschnitt verkraften. Die maßgeblichen Mitglieder des Vereins – die Deutsche Bahn, das Land und die Landeshauptstadt – haben in der Mitgliederversammlung am 9. Dezember das Vereins-Budget gekürzt.

Trennung „schweren Herzens“

Bis 2021 stehen dem S-21-Promoter jährlich nur noch drei Millionen Euro zur Verfügung. Das sind 1,1 Millionen Euro weniger als 2015 und 700 000 Euro weniger als 2016. Dabei rückten die Mitglieder vom bisherigen Verfahren ab. Sie hatten bis 2016 Jahr für Jahr das Budget neu beschlossen. Jetzt aber verabschiedeten sie einen Etat bis 2021, jenem Jahr, in dem die Bahn den Tiefbahnhof fertigstellen möchte. Für diese fünf Jahre genehmigten sie 15 Millionen Euro. Die Budgetkürzung führt zu Abstrichen bei den Aktivitäten. „Schweren Herzens“, so Brunnhuber, muss der Verein den Plan, ein Infozentrum in Wendlingen (Kreis Esslingen) zu bauen, begraben. Der Bau hätte 750 000 Euro gekostet.

Abschied nimmt der Verein auch von seinem Infomobil, das seit 2011 durch ganz Baden-Württemberg tourt. „Das ist uns schwer gefallen“, bekundet Brunnhuber. Durch den Verkauf des Infomobils – Interessenten stünden dafür bereit – spart der Verein 900 000 Euro. Der seit zwei Jahren amtierende Vereinsvorsitzende: „Wir müssen das opfern, um uns auf unsere Turm- und Baustellenbesichtigungen konzentrieren zu können. Wir erfüllen unsere Aufgabe mit schmalerem Budget.“ Es sei gerade noch auskömmlich, ermögliche aber keine größeren Sonderaktionen mehr. Mit der Budgetkürzung möchte nach Brunnhubers Darstellung vor allem die Bahn signalisieren, dass man sich verstärkt darum bemühe, den Kostenvoranschlag von 6,5 Milliarden Euro einzuhalten. Deshalb müsse auch der S-21-Verein seinen Beitrag leisten.

Bahnhof in virtueller Realität

Den Besuchern des Turmforums bietet der Verein in diesem Jahr eine neue Attraktion. Sie können den neuen Bahnhof interaktiv erleben. In mehrjähriger Arbeit hat die Stuttgarter Agentur „Plan B“ vom gesamten Areal ein digitales 3D-Modell erstellt. Mit einer Spezialbrille tauchen die Besucher in die virtuelle Bahnhofs-Welt ein. „Man kann sich da rein- und rauszoomen“, erläutert Pressechef David Bösinger, „und den Blickwinkel verändern.“

Bei der Darstellung geplanter Gebäude in „virtueller Realität“ (VR) sieht Brunnhuber den Bahnverein als Pionier. „Das wird für Großprojekte künftig Standard sein“, ist er überzeugt. So könnten auch Laien, die sich schwer tun damit, Pläne zu lesen, eine klare Vorstellung von den Vorhaben erhalten.

Grundsätzlich wäre auch der künftige Flughafenbahnhof in virtueller Realität darstellbar. Doch derzeit fehlt das Geld für dieses Projekt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball