Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Engelszungen

Auf Umwegen in die Tuffsteinkeller

Die Honauer Tuffsteinkeller sind schon für sich genommen eine Attraktion. Manche, so wird erzählt, sind deshalb so tief, weil die Honauer früher dort die Steine entnahmen, aus denen sie dann ihre Häuser bauten. Alle zwei Jahre gibt es seit 2010 eine zusätzliche Sehenswürdigkeit: Namhafte Künstler/innen nehmen neun Keller als Kulissen für sehenswerte Installationen.

22.07.2014

Von Matthias Reichert

Bei der dritten Auflage von „Kunst im Tuffsteinkeller“ stand am Wochenende ein türkisch-deutscher Brückenschlag auf dem Programm (wir haben am Samstag auf der Kulturseite berichtet).Die Installationen waren allemal sehenswert. „Die Gäste waren total begeistert. Sie konnten gar nicht sagen, was sie am schönsten fanden“, berichtet Organisatorin Jutta Kraak. Viele hätten es genossen, dass ein Groß...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen