Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf die Skier – fertig – los!

Auf der Alb herrschen optimale Schnee-Bedingungen

Die Wintersport-Saison ist endgültig eröffnet: Fast alle Lifte auf der Schwäbischen Alb sind in Betrieb, die meisten Loipen gespurt. Eine Übersicht gibt’s links unten auf dieser Seite. Doch Wintersport-Freunde sollten sich beeilen – das Wetter soll zum Wochenende hin schlechter werden.

12.12.2012
  • Vincent Meissner

Kreis Reutlingen. Dieter Maichle kommt ins Schwärmen, wenn er über die aktuellen Bedingungen für Wintersportler spricht: „Besser könnte es gar nicht sein“, sagt der Liftbetreiber aus Salmendingen. 40 Zentimeter Schnee, davon 20 Zentimeter Pulverschnee liegen hier oben auf der Piste am Ghaiberg-Lift. Gestern Morgen zwischen fünf und sieben Uhr war Maichle zudem mit seiner Loipen-Spurmaschine draußen auf den etwa 15 Strecken-Kilometern der Ghaiberg- und Kornbühl-Loipe zum Spuren. „So gut war’s selten“, sagt er. Auf der Skipiste herrschte gestern strahlender Sonnenschein. Am Freitag ist der Lift wieder in Betrieb. Die Loipen sind auch heute befahrbar.

In Sonnenbühl sind die Bedingungen ebenfalls gut wie selten: „Wir haben hier eine traumhafte Winterlandschaft“, sagt Bernd Hummel, Ortsbaumeister in Sonnenbühl. Am 28. Oktober war er mit seinen Mitarbeitern und dem Pisten-Bully zum ersten Mal draußen zum Loipen-Spuren. Aber so schönen Schnee gepaart mit gutem Wetter wie derzeit hat es in dieser Saison bislang noch nicht gegeben. Helma Leuze von der Touristen-Information Gomadingen überkommt gar ein wenig Neid auf die Skifahrer, Snowboarder und Langläufer draußen in der Natur: „Es herrscht traumhaft schönes Wetter hier“, sagt sie. „Direkt schade, wenn man da drinnen sitzt.“

Noch einige Meter höher als Gomadingen liegt Albstadt-Ebingen. Von dort melden die Lift-Betreiber gar bis zu 70 Zentimeter Schnee in höheren Lagen. Das sind Bedingungen wie im Hochgebirge. In Richtung Wochenende soll das Wetter jedoch schon wieder wärmer werden und der angekündigte Niederschlag als Schneeregen runterkommen. Wintersportler sollten sich also sputen und auf die Piste oder in die Loipe kommen.

Info: Eine (nicht ganz ernst gemeinte) Umfrage zum Thema Wintersport gibt es im Sportblog Schwitzkasten

Auf der Alb herrschen optimale Schnee-Bedingungen
Strahlender Sonnenschein und prima präparierte Loipen: Wie diese Langläuferin auf der Sonnenbühl-Loipe zwischen Undingen und Erpfingen waren gestern viele Wintersportler auf der Schwäbischen Alb unterwegs.

In Zeiten klammer öffentlicher Kassen ist der Unterhalt eines Pisten-Bullys keine Selbstverständlichkeit – auch nicht für eine Wintersport-Gemeinde wie Sonnenbühl. Darum hat die Verwaltung ein Spendenkonto eingerichtet, auf das Wintersportler freiwillig einen Betrag überweisen können. „Wir sind bemüht, die Loipen so gut wie möglich für Sie zu pflegen. Es freut uns auch sehr, dass wir Ihnen diesen Dienst weiterhin kostenfrei bieten können. Wir nehmen jedoch gerne Ihre Spende für die Loipenpflege entgegen“, schreibt die Gemeinde auf ihrer Internet-Seite. In guten Jahren kamen so schon mal 800 Euro zusammen, berichtet Ortsbaumeister Bernd Hummel. Hier die Bank-Verbindung: Kontonummer 43 36, KSK Reutlingen (BLZ 64 05 00 00).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball