Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Laupheim

Auferstandenes Reh im Kofferraum: Polizei ermittelt

Eine Geschichte von einem wieder auferstandenen Rehkitz hat ein Autofahrer in Laupheim (Kreis Biberach) der Polizei aufgetischt - allerdings ohne den gewünschten Effekt.

29.01.2017
  • dpa/lsw

Laupheim. Wie die Ermittler am Sonntag mitteilten, hatte ein Zeuge am Freitagnachmittag beobachtet, wie der 58-Jährige auf einer Landstraße ein totes Rehkitz in seinen Kofferraum lud. Darauf angesprochen, dass das Wild dem Jagdpächter gehöre, versprach der Autofahrer, dass er es dem Pächter bringen werde.

Der Zeuge misstraute der Aussage und verständigte die Polizei. Als die herausfand, dass das tote Tier nicht beim Jagdpächter angekommen war, erklärte der Autofahrer, dass es am Zielort beim Öffnen des Kofferraums plötzlich wieder zum Leben erwacht und davongesprungen sei. Geglaubt haben ihm die Polizisten das allerdings nicht. Sie ermitteln gegen den Autofahrer wegen Jagdwilderei.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.01.2017, 15:57 Uhr | geändert: 29.01.2017, 15:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball