Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Aufträge für Südwestindustrie ziehen weiter an

Die Auftragslage in der Südwestindustrie verbessert sich weiter.

01.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Gegenüber dem Vorjahresmonat erzielten die Industrieunternehmen im Oktober ein Plus von 11,2 Prozent, das vor allem einer starken Inlandsnachfrage zu verdanken ist, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Seit Jahresbeginn ergibt sich damit ein Plus von 1,2 Prozent an Bestellungen.

Entsprechend der bislang mauen Auftragslage sieht es bei der Produktion aus. Sie lag im Oktober um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Umsätze gaben um 0,6 Prozent nach. Im Zeitraum seit Jahresbeginn lagen sowohl Produktion als auch Umsätze etwa auf Vorjahresniveau.

Ähnlich schaut es im Maschinenbau aus. Laut Branchenverband VDMA verzeichnet für Oktober ein Auftragsplus von fünf Prozent. Das meiste davon geht auf den Heimatmarkt zurück, der mit 13 Prozent besonders stark gewachsen ist. Weltweit reichte das Investitionsvolumen bisher nicht aus, um die Entwicklung nach oben nachhaltig zu festigen, im Jahresverlauf waren die Auftragseingänge von einem steten Auf und Ab geprägt», sagte VDMA-Geschäftsführer Dietrich Birk. Trotzdem hoffen die Maschinenbauer das Gesamtjahr mit einem Plus abschließen zu können.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.12.2016, 13:49 Uhr | geändert: 01.12.2016, 11:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball