Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Blick ins Bildarchiv des TAGBLATTS

August 1965

„Auf den Landstraßen, die in unserer Gegend zudem fast keine Geh- und Radwege haben, vertragen sich diese beiden sehr schlecht.“ Im August 1965 sprach vieles gegen den Besitz eines Autos: Der Fußgänger, so das Ergebnis einer kleinen Sommerumfrage zum Thema Pkw, lebt viel gesünder und entspannter.

24.08.2009

„Ich bin froh, dass ich kein Auto fahren muss“ beteuerte „ein Angestellter Jahrgang 1908“. Ihn störte vor allem „die ungeheure Konzentration“, die dem Fahrer abverlangt wird.

Dennoch, so das TAGBLATT, „braucht die Auto-Industrie um neue Kunden nicht zu bangen. Bei den jüngsten Leuten fallen die Annehmlichkeiten stärker ins Gewicht als gesundheitliche Erwägungen.

August 1965
Ein einsamer Fußgänger.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball