Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Betrug

Aus 15 wurden 300 Euro

Ein 38-jähriger Baiersbronner wurde Opfer von Betrügern, die sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgaben.

13.04.2017
  • NC

Wie die Polizei mitteilt, riefen bisher Unbekannte den Mann am vergangenen Samstag an und behaupteten, sie hätten eine Beschädigung an seinem Computer festgestellt. Um diese beheben zu können müsste er eine Schadsoftware aus dem Internet herunterladen und auf seinem PC installieren. Für diese Dienste forderten die Betrüger den 38-Jährigen auf, über das Internetportal seiner Bank 15 Euro zu überweisen. Nachdem der Geschädigte während der Überweisung bemerkte, dass der Betrag plötzlich auf 300 Euro geändert wurde, brach er diese ab und beendete das Telefongespräch. Zu diesem Zeitpunkt ließ sich sein Rechner jedoch bereits nicht mehr von ihm bedienen, so dass die Transaktion der 300 Euro erfolgte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball