Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dunkelhäutige Tübinger werden von der Polizei öfter kontrolliert

Aus Osteuropa

Wir berichteten über dunkelhäutige Tübinger Schüler, die auffällig oft von der Polizei kontrolliert wurden.

07.12.2012

Wenn dunkelhäutige junge Männer häufigen Polizeikontrollen ausgesetzt sind, mag das vielleicht auch daran liegen, dass diese Personengruppe überproportional häufig delinquent wird. Eine Untersuchung in der Schweiz hat die Delinquenz nach Herkunftsland getrennt ermittelt und fand für Schwarzafrikaner die mit Abstand höchste Quote.

In Deutschland wird man derartige Erhebungen aus historisch naheliegenden Gründen nicht durchführen wollen. Man liest über die Herkunft von Straftätern auch nichts in der Zeitung, denn der Presserat hat im Ehrenkodex beschlossen, Hinweise auf die Herkunft von Straftätern nicht zu veröffentlichen, um keine Vorurteile zu schüren.

Grundsätzlich lobenswert – wäre da nicht die gezielte Einreise zur Begehung von Straftaten. Seit Monaten zocken bandenmäßig organisierte Menschen aus Osteuropa ältere Leute mit Spendensammlungen ab. Der Polizeibericht führt diese Details auf, in den Redaktionen wird dieser Bericht dann zur Herkunft der Verdächtigen „geschwärzt“. Man kann das für richtig halten, muss dann allerdings auch die Konsequenzen tragen.

Jörg Rether, Gomaringen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball