Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Metzingen

Aus Rache ausgebremst

Absichtlich in die Eisen gestiegen ist der Fahrer eines silbergrauen BMW Kombi am Donnerstag kurz nach 13 Uhr auf der Nordtangente.

15.04.2016

Metzingen. Laut Mitteilung der Polizei bremste der in Richtung Grafenberg gefahrene Unbekannte seinen BMW nach der Eisenbahnbrücke grundlos bis zum Stillstand ab. Eine 22 Jahre alte Lenkerin eines Audi A4 konnte nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern. Eine hinterhergefahrene 21-jährige VW Golf-Lenkerin versuchte dies ebenfalls, fuhr aber auf den Audi auf.

Die beiden Frauen, sowie ein im VW mitgefahrener Säugling blieben unverletzt. Es entstand aber ein Sachschaden von 1000 Euro. Der BMW-Lenker gab Gas und fuhr davon. Kurz vor dem Unfall wurden die beiden Frauen von dem BMW auf Höhe Max-Planck-Straße überholt. Weil der BMW dem Audi dabei gefährlich nahe kam, musste die Fahrerin ausweichen und hatte gehupt. Wegen der laut Polizei offenkundig hinterlistigen Revanche des BMW-Fahrers wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.04.2016, 16:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball