Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bewegende zwei Stunden

Aus dem Nazizeit-Tagebuch ihres Vaters las Edith Heuer in Nehren gemeinsam mit ihrem Mann

Der Nehrener Erich Dürr, gläubiger Anhänger des Führers, führte von 1935 bis 1945 Tagebuch. Seine Tochter Edith Heuer hat die Auf zeichnungen ediert und kommentiert. Im Bürgerhaus lasen sie und ihr Mann aus dem Buch „Im Vertrauen auf Gott und den ‚Führer‘“.

22.05.2015
  • Jürgen Jonas

Nehren.„Mach’s, die Jungen müssen es erfahren!“ Die Mutter von Edith Heuer gab das Einverständnis für die Veröffentlichung der Tagebücher ihres 1915 in Nehren geborenen Mannes Erich Dürr. Tagebücher, die er in den Jahren 1935 bis 1945 geführt und bis zu seinem Tod 2001 versteckt gehalten hatte. Seine Tochter Edith Heuer, Jahrgang 1944, und ihr Mann Bernd, beides Ärzte, die in Konstanz und Friedri...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball