Rottenburg · Feuerwehr

Neue Drehleiter: Bürgermeister aus der Sitzung gerettet

Die neue Rottenburger Drehleiter hatte Mittwochabend ihren ersten Übungseinsatz.

18.12.2019

Von an

2018 beschloss der Gemeinderat den Haushaltsplan, in dem die 760000 Euro für dieses Drehleiterfahrzeug enthalten waren. Bild: Angelika Bachmann

2018 beschloss der Gemeinderat den Haushaltsplan, in dem die 760000 Euro für dieses Drehleiterfahrzeug enthalten waren. Bild: Angelika Bachmann

So spektakulär wurde eine Haushaltsberatung noch selten unterbrochen. Die Rottenburger Feuerwehr fuhr gestern Abend mit ihrem an diesem Tag in Ulm abgeholten neuen Drehleiterfahrzeug vorm Rathaus vor und rettete das Bürgermeister-Trio aus dem Sitzungssaal.

Nach mehr als 28 Jahren hat die Feuerwehr Rottenburg ihr altes Drehleiterfahrzeug ersetzt. Das neue kostete 760.000 Euro und ist mit modernster Technik ausgestattet, etwa einem Knickgelenk im letzten Leiterelement, um flexibel auf Gebäudesituationen reagieren zu können. erklärte Abteilungskommandant Michael Frank. Ein solches Drehleiterfahrzeug ist in größeren Gemeinden nötig zur Sicherstellung eines zweiten Rettungswegs. Auch in den Gemeinden rund um Rottenburg wird das Fahrzeug zum Einsatz kommen. Nach der Demonstration kehrten Bürgermeister und Stadträte in den Sitzungssaal zurück.

Zum Artikel

Erstellt:
18.12.2019, 20:51 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 22sec
zuletzt aktualisiert: 18.12.2019, 20:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen