Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Aus für Zirkusse mit Wildtieren in Stuttgart ab 2019
Ein Tiger springt während einer Zirkusvorstellung über Löwen. Foto: Andreas Gebert/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Aus für Zirkusse mit Wildtieren in Stuttgart ab 2019

Aus für Löwen, Elefanten und Giraffen: Vom 1. April 2019 an dürfen Zirkusse mit solchen und anderen Wildtieren gar nicht mehr in Stuttgart auftreten.

26.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Der Gemeinderat der Landeshauptstadt erweiterte am Donnerstag das seit 2011 geltende Verbot auch auf den Cannstatter Wasen. Nur dort konnten noch Wildtiere auftreten. Diese Ausnahmeregelung gibt es künftig nicht mehr. Die Übergangszeit bis 2019 wurde laut Stadt gewählt, damit sich die Unternehmen darauf einstellen können. Beim Weltweihnachtzirkus auf dem Wasen waren zum Jahreswechsel noch zwei Seelöwen aus Russland aufgetreten. Auch Städte wie Ulm und Heilbronn hatten Zirkusse mit Wildtieren bereits verbannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.01.2017, 19:02 Uhr | geändert: 26.01.2017, 17:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball