Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schiene

Ausbau der Gäubahn rückt näher

Bisher bremsen eingleisige Abschnitte den Zugverkehr zwischen Stuttgart und Singen. Das soll sich ändern.

27.10.2016
  • ALFRED WIEDEMANN

Berlin. Die CDU-Landesgruppe im Bundestag machte die frohe Botschaft bekannt: Die Strecke Stuttgart–Singen kommt auf die Liste der Bauprojekte mit vordringlichem Bedarf. Die Bewertung der Gäubahn sei nach Vorlage eines Gutachtens des Landes positiv –abgeschlossen worden, teilte das Bundesverkehrsministerium im Bundestags-Verkehrsausschuss mit. „Ein wichtiger Durchbruch, wir brauchen dringend mehr Tempo auf der Schiene zwischen Stuttgart und Singen“ sagte Steffen Bilger, verkehrspolitischer Sprecher der Landesgruppe. Im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 war die Gäubahn zuletzt nur als weniger dringend gelistet. Das Hochstufen sei „ein Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Schienenverkehr im Land“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). „Das gemeinsame Werben vieler Akteure aus Baden-Württemberg hat sich gelohnt. Jetzt kann endlich diese international wichtige Bahnverbindung zwischen Stuttgart und Zürich in Angriff genommen werden.“

Im Dezember sollen Bundestag und Bundesrat das Ausbaugesetz Schiene endgültig beschließen. „Wir haben geliefert, jetzt müssen Bund, Bahn und Land gemeinsam weitere Weichen für eine attraktive Gäubahn stellen“, forderte Bilger gemeinsam mit dem CDU-Landesgruppenchef Andreas Jung in Berlin. Nach einem vom Land vorgelegten Gutachten kann die Fahrzeit auf der Gäubahn mit teilweisem Streckenausbau und Neigetechnikzügen um etwa 20 Minuten verkürzt werden. Die Verbindung ist Zulaufstrecke zur „Neuen Alpen-Transversale“ mit dem neuen Gotthard-Basistunnel Richtung Italien. Bisher bremsen auf der Gäubahn viele einspurige und kurvenreiche Abschnitte. aw

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball