Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bahn erneuert an kommenden Wochenenden Weichen

Ausfälle und Verspätungen

Bauarbeiten am Tübinger Hauptbahnhof: An den Wochenenden 13./14. und 20./21. Oktober müssen sich Bahnreisende auf Fahrplan-Änderungen und Anwohner auf Lärmbelästigung einstellen.

08.10.2012
  • Moritz Siebert

Tübingen. Im Einfahrtbereich des Tübinger Hauptbahnhofs aus Richtung Reutlingen werden seit gestern die Weichen ausgetauscht. Nach Auskunft der Deutschen Bahn handelt es sich dabei um eine „routinemäßige Maßnahme“. Bis Freitag werden Vorarbeiten erledigt, der Austausch der Weichen erfolgt dann in Tages- und Nachtschichten an den kommenden beiden Wochenenden von Samstag, 13. Oktober, 14 Uhr, bis Sonntag, 14. Oktober und von Samstag, 20. Oktober, 23 Uhr, bis Sonntag, 21. Oktober, bis Betriebsende. Bahnreisende müssen in dieser Zeit mit folgenden Fahrplan-Änderungen rechnen:

An beiden Wochenendenfallen alle in Richtung Tübingen verkehrenden Regionalbahnen (RB) aus – und zwar auf den Abschnitten von Reutlingen nach Tübingen und von Plochingen nach Wendlingen. Von Wendlingen aus fahren die RB-Züge dann planmäßig, enden aber in Reutlingen. Von dort aus sind Express-Busse als Schienenersatzverkehr ohne Zwischenstopp im Einsatz. Zusatz-Busse, die Anschlüsse in Tübingen nicht erreichen, steuern auch die Haltestellen Reutlingen-West, Betzingen, Wannweil und Kirchentellinsfurt an.

Alle RB-Züge aus Richtung Herrenberg verkehren planmäßig, fallen aber ebenfalls im Streckenabschnitt zwischen Tübingen und Reutlingen aus. Auch von Tübingen aus fahren Express-Busse in Richtung Reutlingen entsprechend der Abfahrtszeiten der ausfallenden Züge.

Alle weiteren Regionalbahnen in Richtung Stuttgart entfallen auf den Teilabschnitten Reutlingen-Tübingen und Wendlingen-Plochingen. Die in Reutlingen statt in Tübingen startenden Regionalbahnen fahrenmitcirca zwei Minuten Verspätung ab und werden von Tübingen aus mit den Express-Bussen erreicht, genauso wie die Anschlüsse in Wendlingen. Dort will die Deutsche Bahn auch den Anschluss an die S-Bahn sicherstellen.

Auf der Strecke von Stuttgart in Richtung Tübingen verkehren die Regional-Expresszüge (RE) bis Reutlingen planmäßig, haben von dort an aber am Wochenende 13./14. Oktober alle zwei Stunden eine Verspätung von acht Minuten. Die Anschlusszüge in Tübingen werden deswegen nicht alle erreicht. Am Wochenende 20./21. Oktober beträgt die Verspätung drei Minuten. Auf der Strecke von Tübingen in Richtung Stuttgart fahren die RE-Züge am Wochenende 13./14. Oktober etwas früher, erreichen dort aber nur alle zwei Stunden die ICE-Anschlüsse. Anschlussreisende der Hohenzollerischen Landesbahn AG (HzL) erreichen ihren RE-Anschluss ebenfalls nur alle zwei Stunden. Am Wochenende 20. /21. Oktober verkehren die RE-Züge in Richtung Stuttgart planmäßig.

Die Interregio-Express-Züge (IRE) in Richtung Tübingen fahren am Wochenende 13./14. Oktober planmäßig, am Wochenende 20./21. Oktober auch, zwischen Reutlingen und Tübingen ist aber mit dreiminütiger Verspätung zu rechnen. IRE-Züge von Tübingen in Richtung Stuttgart verkehren am Wochenende 13./14. Oktober mit zehn Minuten, am darauffolgenden Wochenende mit drei Minuten Verspätung.

Auf dem Abschnitt zwischen Tübingen und Reutlingen fallen an den beiden Wochenenden am 13./14. Oktober (Samstags ab 14 Uhr) und 20./21. Oktober (Samstags ab 23 Uhr) sämtliche Regionalbahnen aus. Entsprechend der Abfahrtszeiten der entfallenden Bahnen verkehren aber Express-Busse ohne Zwischen-Stopp und Zusatz-Busse, die sämtliche Haltestellen der Regionalbahnen anfahren, außer Tübingen-Lustnau. Fahrgäste mit diesem Fahrtziel müssen das Angebot des Stadtverkehrs nutzen. Die Zusatz-Busse erreichen die Anschlüsse in Tübingen allerdings nicht. Busse halten an allen Stationen in Bahnhofsnähe, außer in Wannweil, dort ist beim RathausStation. In Tübingen sind Abfahrt und Ankunft am Omnibusbahnhof an Bussteig 1, in Reutlingen an Bussteig 11. Die Haltestellen sind mit demlila Logo für Schienenersatzverkehr ausgeschildert. Informationen zu den Fahrplan-Änderungen finden Reisende auf Aushängen in Bahnhöfen, unter www.bahn.de/bauarbeiten oder erhalten diese telefonisch unter 0711/ 209 270 87.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball