Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ohne Strom

Ausfall am Donnerstagmorgen rund um Rottenburg

In Bieringen, Seebronn, Hailfingen, Oberndorf und Wendelsheim war gestern Morgen plötzlich der Strom weg. Grund waren zwei Kabelfehler und ein defekter Überspannungsableiter.

03.08.2012
  • Marike Schneck

Rottenburg. Der erste Ausfall ereignete sich gestern Morgen um 7.54 Uhr, als es bei Bieringen zu einem so genannten Erdschluss, der Störung an einem Erdkabel, kam. Weil eine weiteres Kabel ebenfalls fehlerhaft war und zudem noch ein Überspannungsableiter an einer 20 000-Volt-Freileitung zwischen Rottenburg und Wendelsheim defekt, meldeten die Energieversorgung Rottenburg (EVR) und die ENBW um 8.07 Uhr einen weiteren Ausfall.

Die Fehler hatten zu Kurzschlüssen im Umspannwerk Rottenburg in Richtung Bieringen (Wachendorfer Straße) sowie in Wendelsheim (Urbanstraße) und Hailfingen (Weitblickstraße) geführt. Ohne Strom waren aber auch Seebronn und Oberndorf, die in einer Art Ringschaltung im Verbund mit den betroffenen Umspannwerken liegen. „Das ist ähnlich, als wenn es zu Hause die Sicherung raus haut und soll verhindern, dass es aufgrund der erhöhten Spannung im Netz irgendwo zu einem Brand kommt“, erklärte Romy Hoffmann von der Pressestelle der ENBW.

Die Mitarbeiter des Entstördienstes – die ENBW hat die Betriebsführung der Stromnetze der EVR inne – lokalisierten in Zusammenarbeit mit der Netzleitstelle in Esslingen die betroffenen Kabel- und Freileitungsabschnitte und schalteten diese aus dem Netzverbund heraus. Durch Umschaltungen im Nieder- und Mittelspannungsnetz konnte die Stromversorgung schrittweise wieder hergestellt werden.

Die Betroffenen rund um die Wachendorfer Straße in Bieringen waren bereits nach 30 Minuten wieder am Netz. Oberndorf, Wendelsheim und erste Teile von Hailfingen gingen um 8.41 Uhr wieder ans Netz. Teile von Seebronn sowie die Remmingsheimer Aussiedlerhöfe und die Heuberger Höfe waren um 9.18 Uhr wieder versorgt.

Die restlichen Teile von Seebronn und Hailfingen waren schließlich um 9.34 Uhr wieder am Netz. Das Klärwerk Hailfingen sowie ein Aussiedlerhof am Rand von Hailfingen konnten erst um 13.33 Uhr wieder zugeschaltet werden. Wegen der in diesem Bereich umfangreichen und langen Kabel habe es hier eine ganze Weile gedauert, ehe die Monteure den Fehler lokalisieren konnten. „Wir können immer erst dann wieder zuschalten, wenn wir den Fehler gefunden haben“, erklärte Hoffmann.

Gestern Nachmittag liefen bereits die ersten Reparaturarbeiten. Während dieser muss nicht mit weiteren Ausfällen gerechnet werden. Hoffmann: „Wir stehen bei der Stromversorgung auf zwei Füßen und können immer auch von einer anderen Seite wieder Strom zuschalten.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball