Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Volleyball-Bundesliga

Ausgeglichenes Match: TVR verliert trotzdem beim TSV Herrsching

Ein recht ausgeglichenes Match verliert Volleyball-Bundesligist TV Rottenburg mit 1:3 (32:30, 20:25, 21:25, 21:25) beim TSV Herrsching.

12.01.2019

Von tzu

Da konnten sich die Rottenburger Spieler noch so strecken – auch das Spiel gegen den TSV Herrsching hat der TVR verloren. Archivbild: Ulmer

Der erste Satz schien eine Ewigkeit zu gehen, am Ende gewann der TVR nach fünf Spielen wieder einen Durchgang – nach einem Ass durch den besten TVR-Spieler Tim Grozer, mit 32:30 der zweitlängste Satz in der bisherigen Bundesligasaison.

Danach setzte sich lange kein Team ab. Am Ende des zweiten Satzes leistete sich der TVR zu viele Fehler und verlor.

Als Zuspieler Jannis Hopt im dritten Satz gerade Friederich Nagel zum 9:12 serviert hatte, zeigte er eine Verletzung an seiner Hand an.

Hektik beim TVR, Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger nahm eine Auszeit - und brachte den etatmäßigen Libero Johannes Elsäßer als Zuspieler. Der durfte somit erstmals in seinen vier Jahren beim TVR in einem Bundesligaspiel aufschlagen. Doch kurz danach kam Hopt wieder, seine Hand wurde getapet.

Geholfen hat’s nicht mehr viel, Rottenburg bleibt auf dem Abstiegsplatz.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Januar 2019, 21:43 Uhr
Aktualisiert:
12. Januar 2019, 21:43 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2019, 21:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen