Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wangen im Allgäu

Autofahrer fährt in Pferde-Gruppe: Zwei Tiere tot

Bei einem Unfall auf einer Landstraße zwischen Wangen im Allgäu und Niederwangen (Kreis Ravensburg) ist ein 51 Jahre alter Autofahrer verletzt und zwei Pferde getötet worden.

27.01.2017
  • dpa/lsw

Wangen im Allgäu. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war der Autofahrer am frühen Freitagmorgen in eine Gruppe mit drei Pferden gefahren, die auf der Landstraße frei herum liefen.

Sie waren kurz zuvor von einer Koppel ausgebrochen. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer in ein Krankenhaus. Zwei Pferde starben bei dem Zusammenstoß, das dritte Pferd konnte wenig später wieder eingefangen werden. Es blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro. Die Landstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 10:03 Uhr | geändert: 27.01.2017, 12:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball