Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Autofahrer zu müde für Polizeikontrolle

Kaum wachhalten können hat sich ein 37-Jähriger am Steuer seines Autos in Stuttgart - nicht einmal bei einer Kontrolle durch die Polizei.

26.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Zeugen hätten die Beamten gerufen, weil ihnen die Fahrweise des Mannes aufgefallen sei, hieß es in einer Mitteilung vom Montag. Als die Polizisten das Auto stoppten und an die Fahrerseite traten, lag der Kopf des Mannes auf dem Lenkrad. Sein Auto machte sich selbstständig und rollte gegen den Streifenwagen. Sachschaden entstand bei dem Zusammenstoß am Sonntagabend aber nicht. Ein Test ergab, dass er Alkohol getrunken hatte.

Dem Mann waren die Augen zuvor schon an einer Ampel zugefallen, wie die Polizei unter Berufung auf Zeugen mitteilte. Ein Paar hatte die Straße demnach bei Grün überquert, als der Übermüdete wieder aufwachte und unvermittelt Gas gab. Nur mit einem Sprung auf die Seite konnte sich die Frau demnach in Sicherheit bringen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.12.2016, 10:24 Uhr | geändert: 26.12.2016, 10:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball