Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Autolobbyist rügt OB Kuhns Aussagen zum Verbrennungsmotor
Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Autolobbyist rügt OB Kuhns Aussagen zum Verbrennungsmotor

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat Aussagen von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) kritisiert, wonach gegen die Stickstoffbelastung in der Landeshauptstadt neben dem Feinstaubalarm nur der Abschied vom Verbrennungsmotor wirke.

30.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Ich kann nicht verstehen, dass ausgerechnet der Oberbürgermeister von Stuttgart den Abschied vom Verbrennungsmotor einläuten will, anstatt zu verstehen, dass in seiner Stadt die besten Verbrennungsmotoren der neuesten Generation produziert werden», sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann, den «Stuttgarter Nachrichten» (Freitag).

Man werde «noch sehr lange moderne Verbrennungsmotoren brauchen, wenn wir weltweit die Kohlendioxid-Werte reduzieren wollen», sagte Wissmann. Er sprach sich auch gegen Forderungen aus, Dieselfahrzeugen pauschal die Einfahrt in Umweltzonen zu verwehren. Um den Feinstaub in Stuttgart zu reduzieren werden auch immer wieder Forderungen nach Fahrverboten laut.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.12.2016, 10:29 Uhr | geändert: 30.12.2016, 10:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball