Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
BGH bestätigt Urteil im Karlsruher Mordfall ohne Leiche
Ein Eingangsschild vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Foto: Ronald Wittek/Archiv dpa/lsw
Karlsruhe

BGH bestätigt Urteil im Karlsruher Mordfall ohne Leiche

Das Urteil im sogenannten Mordfall ohne Leiche in Karlsruhe ist rechtskräftig.

19.01.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte den Richterspruch gegen den Ehemann einer im Jahr 2014 verschwundenen 34-Jährigen. Die vom Verurteilten eingelegte Revision wurde als unbegründet verworfen (Az. 1 StR 488/16), wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die damals 34-Jährige war im Juli 2014 von ihrem Mann als vermisst gemeldet worden. Zahlreiche Indizien sprachen jedoch dafür, dass der Mann seine aus Vietnam stammende Frau und Mutter von zwei Kindern getötet hatte. Ihre Leiche wurde allerdings nie gefunden. Der Mann war im Mai vergangenen Jahres wegen Totschlags zu einer neunjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.01.2017, 10:37 Uhr | geändert: 19.01.2017, 09:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball