Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

BWI meldet Unregelmäßigkeiten der Staatsanwaltschaft

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Baden-Württemberg International (BWI) hat wegen im eigenen Haus entdeckter Unregelmäßigkeiten die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

23.03.2018

Von dpa/lsw

Das Logo der Wirtschaftsfördergesellschaft BWI. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Der Aufsichtsrat habe die Geschäftsführung damit beauftragt, teilte die BWI am Freitag mit. Details wurden nicht genannt. Einer früheren Mitteilung zufolge hatte die BWI-Geschäftsführung schon vor einiger Zeit Hinweise auf Unregelmäßigkeiten in der Vergangenheit erhalten und daraufhin eine Untersuchung eingeleitet, an der auch externe Prüfer beteiligt waren.

Die «Stuttgarter Zeitung» hatte Ende November von Unregelmäßigkeiten bei der Auftragsvergabe berichtet. In einer Mitteilung von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU), zugleich Aufsichtsratsvorsitzende bei BWI, war später von einem noch laufenden sogenannten Statusfeststellungsverfahren zur Scheinselbstständigkeit von Mitarbeitern und außerdem von Defiziten in der Dokumentation, beim Controlling oder beim Status von freien und festen Mitarbeitern die Rede.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2018, 23:02 Uhr
Aktualisiert:
23. März 2018, 17:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. März 2018, 17:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen