Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
«Außenseiter der Geschichte»

Backnanger Schüler gewinnt Wettbewerb des Bundespräsidenten

Mit einer Arbeit zur Ausgrenzung spanischer Gastarbeiter hat der 17 Jahre alte Gymnasiast Julius Bayón aus Backnang (Rems-Murr-Kreis) den ersten Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen.

17.11.2015
  • dpa

Berlin. Joachim Gauck soll den Preis am Dienstag in Berlin übergeben. Die fünf ersten Preise sind mit jeweils 2000 Euro dotiert, Bayón ist der einzige Gewinner aus dem Südwesten. Das Thema lautete «Anders sein - Außenseiter der Geschichte».

Bayóns eigener katholischer Großvater kam als Gastarbeiter in den Südwesten und heiratete seine evangelische Großmutter. An ihrem Beispiel untersuchte der Enkel die Geschichte ihrer Ausgrenzung und Integration. Fazit: Es brauche den Willen auf beiden Seiten und einen Wandel von gesellschaftlichen Einstellungen. Rund 5000 Schüler hatten beim von der Körber-Stiftung organisierten Wettbewerb teilgenommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball